Fenster eingeworfen
Markierter Stein durchschlägt Scheibe einer Bank in Schermbeck

Einen mysteriösen Zwischenfall meldet die Polizei aus Schermbeck.
  • Einen mysteriösen Zwischenfall meldet die Polizei aus Schermbeck.
  • Foto: Symbolbild
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Einen mysteriösen Zwischenfall meldet die Polizei aus Schermbeck.

Montag Mittag (21. September) bemerkte ein Hausmeister eines Bürogebäudes einer Bank an der Mittelstraße zwei eingeschlagene Fensterscheiben. Bei seinem Rundgang am Freitag waren diese noch unbeschädigt.

Die Scheiben wurden mit einem tennisballgroßen Naturstein von außen eingeworfen. Auf dem Stein war die Zahl "60" aufgemalt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0.

Quelle: Kreispolizeibehörde Wesel

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen