Unfall auf A31
Schlecht gesicherte Ladung bringt Lkw von der Fahrbahn ab

Ein 7,5 Tonnen Lkw krachte auf der A31 zwischen Schermbeck und Lembeck  in Fahrtrichtung Emden in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und konnte anschließend an der Unfallstelle bleiben.
8Bilder
  • Ein 7,5 Tonnen Lkw krachte auf der A31 zwischen Schermbeck und Lembeck in Fahrtrichtung Emden in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und konnte anschließend an der Unfallstelle bleiben.
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Am Montagvormittag (9. November) kam es auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten Lembeck zu einem schweren Unfall.

Ein 7,5 Tonnen Lkw krachte in Fahrtrichtung Emden ungebremst in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer, ein 38-jähriger Mann aus Polen, wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und konnte anschließend an der Unfallstelle bleiben.

Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei ereignete sich der Alleinunfall aufgrund der schlecht gesicherten Ladung. Auf der Ladefläche waren mehrere große Fässer mit Farbe geladen, die vermutlich während der Fahrt in Bewegung geraten waren und der Fahrer deshalb die Kontrolle über den Lkw verloren hatte.

Nach dem massiven Einschlag in die Mittelschutzplanke, drohte die Ladung komplett auf die Fahrbahn zu fallen. Der Plane des Aufliegers spannte sich und der Lkw stand schief. Die Feuerwehr Dorsten sicherte zunächst den Lkw gegen Umkippen und streute die bereits ausgetretene Farbe ab.Anschließend wurde die Ladung neu gesichert. Der Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Verkehr staute sich aufgrund der Sperrung der linken Fahrspur erheblich zurück.

Text und Fotos: Bludau

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen