Erheblicher Stau
Schwerer Lkw-Unfall auf der A 31 zwischen Schermbeck und Lembeck

Auf der A 31 kam es am Mittwochmittag (5. August) zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten-Lembeck in Fahrtrichtung Emden zu einem schweren Verkehrsunfall.
15Bilder
  • Auf der A 31 kam es am Mittwochmittag (5. August) zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten-Lembeck in Fahrtrichtung Emden zu einem schweren Verkehrsunfall.
  • Foto: Bludau
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Auf der A 31 kam es am Mittwochmittag (5. August) zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten-Lembeck in Fahrtrichtung Emden zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gegen kurz vor 13 Uhr ist ein Lkw, der auf der rechten Spur in Fahrtrichtung Emden unterwegs war, an einem anderen Lkw, der auf dem Seitenstreifen stand, vorbeigeschrammt und hat sich dabei die ganze Fahrzeugseite aufgerissen. Auch der parkende Lkw wurde dabei ebenfalls stark beschädigt.

Die Trümmerteile und Teile der Ladung flogen über die ganze Autobahn und verteilten sich weiträumig. Außerdem wurde der Tank eines Lkw Zugfahrzeuges aufgerissen, sodass sich auch noch Diesel auf der Fahrbahn auslief. Verletzt wurde niemand.

Die Autobahn in Richtung Emden wurde zwischenzeitlich gesperrt. Es kam zu einem erheblichen Rückstau von über fünf Kilometer. Gegen 14 Uhr hob die Polizei die Sperrung der linken Spur wieder auf, sodass sich der Stau schrittweise auflöste.

Laut Auskunft der Polizei hatte der Fahrer des Lkw, der auf dem Seitenstreifen stand, eine Panne, sodass der 33-jährige Fahrer aus Polen gezwungenermaßen anhalten musste. Das übersah der Fahrer des zweiten Lkw, ein 48-jähriger Ukrainer, offensichtlich und prallte hinten gegen den Lkw des Polen. Dabei wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Aus dem Lkw des Ukrainers lief Diesel-Kraftstoff aus.

Text und Fotos: Bludau

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen