Corona Dorsten
8. Dorstener Chorfestival wird auf 2021 verschoben

„Ohne das Festival werden wir auch das Gemeinschaftskonzert mit dem Synagogalchor Leipzig nicht durchführen“, sagt Kantor Dr. Hans-Jakob Gerlings.
  • „Ohne das Festival werden wir auch das Gemeinschaftskonzert mit dem Synagogalchor Leipzig nicht durchführen“, sagt Kantor Dr. Hans-Jakob Gerlings.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Die Stadtinfo Dorsten verschiebt das diesjährige Chorfestival. Es soll im nächsten Jahr nachgeholt werden. Die Auftaktveranstaltung im Bürgerpark Maria Lindenhof war als großes Familienfest geplant und hätte in Zeiten der Corona-Krise nicht stattfinden können.

Das Singen in den Kirchen der Altstadt sollte am 13. Juni im Rahmen des Altstadtfestes stattfinden, das allerdings ausfällt.

Einige Chöre haben bereits von sich aus abgesagt: Dazu gehören auch der Showchor „Soli d ´Arte“ aus Recklinghausen oder der Dorstener Gospelchor „Swinging Church“. „Ohne das Festival werden wir auch das Gemeinschaftskonzert mit dem Synagogalchor Leipzig nicht durchführen“, sagt Kantor Dr. Hans-Jakob Gerlings. Der Chorleiter des „Cantus Dorsten“ hofft, dass das Projekt im Mai des nächsten Jahres nachgeholt werden kann.

Darüber hinaus hat Ursula Bensch vom Kulturkreis St. Marien bekanntgegeben, dass das für den 28. Juni geplante Konzert mit dem „Jungen Chor NRW“ auf den 15. November verschoben worden ist.
Alle Akteure des Chorfestivals sind bereits informiert, die Daten für 2021 werden so schnell wie möglich mitgeteilt. Die Termine für das Parkfest und für das Singen in den Kirchen hängen von der Terminierung des Altstadtfestes ab. Der Brahms-Chor Dorsten hat sein im September 2020 geplantes Konzert auf den 13. Juni 2021 verschoben und wird somit erstmalig am Chorfestival teilnehmen.

Die stadtinfo Dorsten bittet alle Akteure der Chorlandschaft, sich jetzt rechtzeitig zu melden, um Konzerte für das Jahr 2021 zu koordinieren, damit es keine Terminkollisionen gibt.
Kontakt: stadtinfo@dorsten.de oder telefonisch unter der Rufnummer 02362 308080
Bezüglich des Workshops „Jiddisches Lied“ im Jüdischen Museum Westfalen zum Ende des Chorfestivals gibt es aktuell noch keine Entscheidungen.

Quelle: Stadt Dorsten

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen