40 Stände und 600 Biersorten
Dorsten freut sich auf die 10. Bierbörse

Volksbankvorstand Ingo Hinzmann sowie Carina Schmidt und Thomas Hein von Interevent freuen sich auf die Bierbörse 2019.
  • Volksbankvorstand Ingo Hinzmann sowie Carina Schmidt und Thomas Hein von Interevent freuen sich auf die Bierbörse 2019.
  • Foto: Olaf Hellenkamp
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Am Wochenende, vom 16. bis zum 18. August, feiert die Dorstener Bierbörse zehnjähriges Bestehen. Die beliebte Veranstaltung hat sich in vergangenen neun Jahren fest in der Hansestadt etabliert und ist aus dem Dorstener Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken.

In einem Teilbereich der Recklinghäuser Straße sowie auf dem Platz der Deutschen Einheit und an der Wall- und Grabenanlage finden um die 40 Bier- und Imbissstände Platz. Insgesamt werden rund 600 Biersorten aus aller Welt erwartet. Die Bierbörse hat sich mittlerweile zu einem echten Highlight Dorstens entwickelt. 

Zum Zehnjährigen wird am Freitag um 17 Uhr sowie gegen 21 Uhr ein Künstler mit Helium gefüllte Schaumblasen in Form einer 10 sowie eines Bierkruges in den Himmel steigen lassen.

Der Umbau der Fußgängerzone schränkt die Organisation der Börse ein wenig ein, doch davon werden die Besucher nur wenig merken, da lediglich ein Teil der Recklinghäuser Straße betroffen ist. Ansonsten dürfen sich die Besucher schon jetzt auf das bekannte Bierkarussell oder das Haus der Biere freuen. Individuell gravierte Gläser haben sich bereits in den Vorjahren als Andenken an die Bierbörse etabliert. Auch der Hunger solle gestillt werden. Dafür sorgen insgesamt zwölf Imbissstände, die vom Burger über Fisch bis zu Langosch und Baumstriezel alles anbieten.

Los geht's am Freitag um 15 Uhr. Um 15.30 Uhr wird Volksbankvorstand Ingo Hinzmann als Hauptsponsor das Fass anstechen. Danach kann bis 24 Uhr kräftig gefeiert werden. Samstag öffnet die Bierbörse von 11 Uhr bis 24 Uhr, am Sonntag steht der Gerstensaft von 13 Uhr bis 20 Uhr im Mittelpunkt. 

Öffnungszeiten

Freitag: 15.00 - 24.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 24.00 Uhr
Sonntag: 13.00 - 20.00 Uhr

Busse fahren im Stadtgebiet kostenfrei / freies Parken in der Altstadt

Wenn am Freitag, 16. August die 10. Dorstener Bierbörse startet, können sich die Besucher des Stadtfestes kostenfrei dorthin chauffieren lassen. Erstmalig wird dann im Rahmen des Baustellenmarketings zur Umgestaltung der Fußgängerzone die Aktion „Fahrscheinloser Busverkehr“ angeboten.

Die Stadt Dorsten bietet vor dem Hintergrund der Innenstadterneuerung durch „Wir machen MITte“ bereits kostenfreies Parken freitags ab 15 Uhr („Freitags frei ab drei“) sowie an weiteren Aktionstagen vor den Stadtfesten und zu den Krammärkten rund um die Dorstener Altstadt an. Diese Maßnahmen, die sich ausschließlich an PKW-Nutzer richten, werden nun erweitert für die Nutzer der öffentlichen Buslinien von Vestische und DB Rheinlandbus innerhalb des Stadtgebiets von Dorsten.

Die Aktion gilt ganztägig am Freitag, 16. und Samstag, 17. August sowie am Sonntag, 10. November zum Lichterfest mit verkaufsoffenem Sonntag. So können an den drei genannten Tagen alle Besucherinnen und Besucher das eigene Auto bequem zu Hause stehen lassen und die Stadtfeste genießen. Der fahrscheinlose Busverkehr soll auch Anlass geben, das eigene Mobilitätsverhalten in Zeiten überlasteter Verkehrsinfrastruktur sowie den Folgen des Klimawandels zu überdenken.

Das Stadtteilbüro „Wir machen MITte“ an der Gahlener Straße 9 ist für Fragen und Anliegen rund um die Aktion ansprechbar unter 02362 2140540.
Die Umgestaltung der Fußgängerzone wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dorsten finanziert.

Bierbörse sorgt für Umleitungen der Linienbusse

Aufgrund der 10. Dorstener Bierbörse wird der Ostwall (Platz der Deutschen Einheit) zwischen Julius-Ambrunn-Straße und Willy-Brand-Ring ab Freitag, dem 18. August (6:00 Uhr) bis Sonntag, dem 18. August (15:00 Uhr) gesperrt.
Da hiervon auch der Linienverkehr der Vestischen betroffen ist, werden die Linien SB26, 274, 276, 278, TB279, NE8 und SB28 umgeleitet. Die Haltestelle „Recklinghäuser Tor“ wird aufgehoben. Die Vestische empfiehlt auf die Haltestellen „ZOB Dorsten“, „Willy-Brandt-Ring“ und „Lippetor“ auszuweichen.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.