Dorsten feiert
Oktoberfest in der Feldmark wieder ein großer Erfolg

19Bilder

Das Feldmärker Oktoberfest war wie erwartet auch in diesem Jahr ein Highlight im Dorstener Partykalender. Die Veranstalter, die Feldmärker Schützen, konnten rund 3.500 feierwütige Bayernfans an der Wilhelm-Norres-Straße begrüßen, wo das Festzelt Jahr für Jahr im Oktober wackelt.

Neben Bier, Weißwurst un Brezeln überzeugte auch das musikalische Programm, dass live von den Partyvögeln auf die Bühne gebracht wurde. Später stand Peter Suttrop am Plattenteller und heizte mit seinem Profisound den Gäste ein. 

Wenn über 3.500 Besucher in volkstümlichen Trachten und kreativen Dirndln ausgelassen Maßkrüge in die Luft stemmen und gemeinsam bei bayrischer Party-Stimmung feiern, dann bedeutet das, dass der Feldmärker Schützenverein zu seinem Oktoberfest einlädt. Am vergangenen Samstag war es wieder – zum 14. Mal - soweit.

Schon am späten Samstagnachmittag startete „Partynator“ DJ Peter Suttrop den über achtstündigen Partymarathon. Nach dem Einlass dauerte es keine 30 Minuten bis die ersten Gäste auf den Tischen tanzten. DJ Peter Suttrop gab Gas und ließ es aus den Boxen knallen. Die Feierwütigen zeigten sich willig und im Nu war die Tanzfläche rappelvoll. Ganz egal welchen Song Peter auflegte, ob partyerprobte Mallorca-Mucke, deutschen Schlager oder aktuelle Chart-Hits - immer grölte das Publikum begeistert mit. Das Festzelt wurde zur Partyarena.

Nachdem das Publikum so aufgeheizt war, hatte die Live-Band des Abends leichtes Spiel. Die „Partyvögel“ legten los und die Menge vor der Bühne hüpfte im Takt der Partysongs. Und die Bodenbretter des Festzeltes hüpften mit. Die „Partyvögel“ unterzogen das Festzelt einem ultimativen Härtetest hinsichtlich Standfestigkeit, wenn sie das Publikum zum Ausflippen brachten. Natürlich wurde die ausgelassene Laune unterstützt von zahlreichen Maßkrügen mit stimmungsfördernder Flüssigkeit.

Das Feldmärker Oktoberfest ist Kult und Jahr für Jahr eine riesige Gaudi. Die Eintrittskarten sind jedes Jahr schon weit im Vorfeld ausverkauft und Restkarten nur noch über Beziehungen zu bekommen. Bis heute haben unzählige Besucher im Festzelt an der Wilhelm-Norres-Straße gefeiert und gelacht. Künstler aus ganz Deutschland sorgen jedes Jahr für ein abwechslungsreiches Programm, rocken das Zelt und heizen der Menge ordentlich ein. Dazu gibt es im bayrischen Dorf vor dem Festzelt traditionell Weißwurst, Spießbraten, Brezeln und andere bayrische Schmankerl und natürlich auch Klassiker aus dem Pott wie Currywurst und Pommes rot-weiß.

Text und Fotos: Ralf Pieper

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.