Poetry Slam im Chemieunterricht der Gesamtschule Wulfen

Sebastian 23 ist Kabarettist, Liedermacher und einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands.
  • Sebastian 23 ist Kabarettist, Liedermacher und einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands.
  • Foto: Christoph Neumann
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Die Gesamtschule Wulfen und WortLautRuhr Herne haben mit einer neuen Workshopreihe begonnen.

„Mit den Mitteln des Poetry Slam werden Inhalte aus dem Chemieunterricht vertieft und künstlerisch verarbeitet. Zwei Klassen aus der 10. Jahrgangsstufe nehmen in diesem Schuljahr teil, in der Fortführung im nächsten Schuljahr wird die gesamte Jahrgangsstufe einer Einheit im Chemieunterricht literarisch begegnen“, sagt Schulleiter Johannes Kratz.

Die Verknüpfung von Naturwissenschaften und Literatur wird danach durch die Fachlehrer weitergeführt, dafür sind Fortbildungen für die beteiligten Lehrer geplant. Die Zusammenarbeit mit WortLautRuhr Herne ist ein weiterer Beitrag zur Verstetigung kulturell-künstlerischer Bildung im Fachunterricht an der Gesamtschule Wulfen.

Sebastian 23 ist Kabarettist, Liedermacher und einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands. Seit 2002 hat er sich der live vorgetragenen Literatur verschrieben, 2008 Vizeweltmeister im Poetry Slam, gewann 2010 den Prix Pantheon, trat bei TVTotal, Nightwash und im QuatschComedyClub. Derzeit tourt er mit dem Soloprogramm „Popcorn im Kopfkino“ auf Live-Bühnen und im Fernsehen.

„Das Modellprogramm ‚Kulturagenten für kreative Schulen hat zum Ziel, bei Kindern und Jugendlichen Neugier für die Kunst zu wecken und mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur zu vermitteln`“, erklärt Johannes Kratz. Teilhabe an Kunst und Kultur soll so zu einem festen Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen werden.

Die Gesamtschule Wulfen ist seit September 2011 teilnehmende Schule und entwickelt gemeinsam mit dem Kollegium, den Eltern und durch Unterstützung der Kulturagentin Ariane Schön nachhaltige Strukturen für ein vielfältiges Angebot der kulturellen Bildung. „Dazu gehören auch langfristige Kooperationen mit Kultureinrichtungen und Künstlern. Das Modellprogramm verteilt sich über 5 Bundesländer mit 46 Kulturagenten an 138 Schulen“, so Ariane Schön.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen