Radfahren für den guten Zweck: Bürgermeister Stockhoff radelt in die Partnerstadt Ernée

Dieses Jahr radelt der Bürgermeister Tobias Stockhoff in die französische Partnerstadt Ernée - für einen guten Zweck.
  • Dieses Jahr radelt der Bürgermeister Tobias Stockhoff in die französische Partnerstadt Ernée - für einen guten Zweck.
  • Foto: Stadt Dorsten
  • hochgeladen von Larissa Theresiak

Dorsten. Zur zweiten „Fahrradtour de Partnerstadt“ – wieder für einen guten Zweck – startet Bürgermeister Tobias Stockhoff mit einer Gruppe des Radsportclubs RSC und einigen Bürgern am Mittwoch, 23. August. Das Ziel ist diesmal die französische Gemeinde Ernée, mit der die Lippestadt seit 1985 verbunden ist. Nach zehn Etappen (pro Tag rund 100 Kilometer Strampelstrecke) durch Holland, Belgien und Frankreich will die Gruppe am 1. September in der Partnerstadt ankommen.

Dort wird am ersten Septemberwochenende das Patronatsfest St. Gregoire mit großer Dorstener Beteiligung gefeiert: Neben der Radelgruppe um Bürgermeister Tobias Stockhoff werden auch Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft und die Dorstener Big Band in Ernée sein. Die Reisenden freuen sich bereits auf buntes Markttreiben mit Landmaschinen- und Oldtimerausstellung, eine Prämierung von Zuchtkühen und den großen Festabend im Zelt neben dem Rathaus.

Bürgermeister Stockhoff: „Das große Fest ist ein toller Anlass für unsere Fahrt. Wir alle freuen uns schon sehr darauf, alte Freunde zu treffen, neue kennenzulernen und so die Beziehung zwischen unseren Städten zu stärken.“

Der Bürgermeister und alle Begleiter nehmen für diese Tour Urlaub, zahlen alle Fahrt- und Hotelkosten aus eigener Tasche und sind in der Partnerstadt privat untergebracht. Das Busunternehmen Kremerskothen stellt einen Bulli als Begleitfahrzeug kostenlos zur Verfügung, das Autohaus Lehmbrock aus Lembeck einen passenden Fahrradanhänger.

Auch diese Fahrt steht wieder ganz im Zeichen eines sozialen Anliegens: Diesmal bittet Bürgermeister Tobias Stockhoff um Spenden für den Kinderschutzbund und für die Kinderferienstiftung Dorsten. „Beide Organisationen leisten großartige Arbeit für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Dorsten. Ich würde mich über jede Unterstützung freuen, die zu 100 Prozent diesen Institutionen zukommt.“

Spenden können eingezahlt werden mit dem Stichwort „Ernee 2017“ auf das Konto
Kinderschutzbund Dorsten
Volksbank Dorsten
IBAN: DE94 4266 2320 0309 4700 00
BIC: GENODEM1DST

Wer eine Spendenquittung wünscht, gebe auf der Überweisung bitte seine vollständige Postanschrift mit an. Die eingehenden Spenden werden nach der Aktion hälftig zwischen beiden Organisationen aufgeteilt.

Die erste „Radtour de Partnerstadt“ führte 2015 nach Crawley. Damals baten der Bürgermeister und der Freundeskreis Crawley um Spenden für den Hospizverein Dorsten.

Autor:

Larissa Theresiak aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen