Coca-Cola setzt Zeichen für Gleichberechtigung
Regenbogenflagge weht über Dorsten

Am Donnerstag haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des größten deutschen Getränkeherstellers die Regenbogenflagge gehisst.
  • Am Donnerstag haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des größten deutschen Getränkeherstellers die Regenbogenflagge gehisst.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Der Coca-Cola Standort in Dorsten zeigt Flagge. Am Donnerstag haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des größten deutschen Getränkeherstellers die Regenbogenflagge gehisst. Mit dem Hissen der Regenbogenflagge zeigt sich das Unternehmen solidarisch mit der internationalen LGBTIQ (Lesbians, Gays, Bisexuals, Transgender Intersexuals and Queer) - Gemeinschaft.

Die Regenbogenflagge gilt seit langem als Zeichen für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt von Lebensformen. Seit den 70er Jahren ist sie zudem international als offizielles Symbol der LGBTIQ Bewegung bekannt. „Mit dem hissen der Regenbogenfahne zeigen wir Gesicht. Wir wollen, dass Coca-Cola ein Ort ist, an dem jeder das Beste von sich zeigen kann. Wir fördern eine Arbeitsatmosphäre , die jedem die Möglichkeit gibt, so zu sein wie er oder sie ist. Diese Vielfalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hilft uns, erfolgreich und stark zu sein“, sagt Betriebsleiter Ralf Schmalenbeck.

Start der Pride Season 2019

Das Hissen der Regenbogenflagge ist Teil der LGBTIQ Aktivitäten zur Pride Saison, die in Berlin mit dem Christopher Street Day am 27. Juli ihren Höhepunkt erreichen wird. Am 15. Juni finden bereits Paraden in Hamm und Recklinghausen statt.

Die in den kommenden Wochen und Monaten weltweit stattfindenden CSD Paraden sind in diesem Jahr ganz besondere: Der sogenannte „Stonewall-Aufstand“, in dessen Gedenken die bunten und friedlichen Umzüge ihren Ursprung fanden, jährt sich 2019 nämlich zum 50. Mal. „Die Welt ist bunt. Genau darauf will die Pride Season mit all ihren Veranstaltungen wie den CSDs aufmerksam machen“, ergänzt Schmalenbeck.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen