"Vatikanum 2" - Sodom

Frédéric Martel zeichnet mit dem Buch "Sodom" ein "reisserisches, aber notwendiges Teilbild der Kirche" - meint "Jesuit" Franz-Xaver Hiestand.
"Eine Vielzahl unappetitlicher Geschichten von Bischöfen und Kardinälen" könnte auch ich erzählen, da ich regulärer "Priesterkandidat" war im "Bistum Essen" (ab 1987, direkt nach Bundeswehr) und später "Bistum Chur" (bis 1995; "Diplom"; kurz vor Ende "Sedisvakantist").
Meine damalige Odyssee durch Europa führte mich auch durch andere "Vatikanum-2"-Hochburgen. "Unappetitlich" ist da unverhältnismäßig verharmlosend. Einiges habe ich publiziert.
Die V2-Gruppe als neues Sodom: Ist das Urteil reißerisch? Ist es notwendig?
Eindeutig ist es zu verurteilen, wenn die Verbrechen der "Kinderschänder-Sekte" (cf. Amtsgericht Berlin: "Kinderf...") zu Verbrechen der katholischen Kirche erklärt werden. Und was für ein "Experte" Frédéric Martel ist, zeigen seine Schwachsinns-Orgien, z.B. "dass in der Schweiz immer mehr Frauen und Laien die Messe zelebrieren".
Also: V2-"Priester" sind dank "Novus Ordo" idR Laien. Und im "Novus Ordo" sind die "Zelebranten" eh nur Mahlvorsteher. Aber selbst in V2 agieren noch keine Frauen als "Zelebranten".
Ergo: Auch Martel schürt nur Chaos pur!
https://www.kath.ch/newsd/reisserisches-aber-notwendiges-teilbild-der-kirche/

Autor:

Pater Rolf Hermann Lingen aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.