wie vor 200 Jahren
Weihnachtskonzert im Stile des 19. Jahrhunderts

Als besonderes Highlight wird das berühmte Weihnachtslied "Stille Nacht" in der Originalfassung vorgetragen.
  • Als besonderes Highlight wird das berühmte Weihnachtslied "Stille Nacht" in der Originalfassung vorgetragen.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Dorsten-Altstadt. Die traditionelle „Advents- & Weihnachtsmusik zum Zuhören und Mitsingen“ in der Ursulinenkirche steht in diesem Jahr, am Freitag, 14. Dezember, unter dem Motto „200 Jahre Stille Nacht“. Wie 1818 in Oberndorf in Österreich wird das Lied in der Originalfassung mit zwei Solosängern und Gitarrenbegleitung erklingen.

Wie damals vor 200 Jahren wird auch in Dorsten ein Geistlicher die Melodie dieses, in der ganzen Welt berühmten Weihnachtsliedes singen. Vor 200 Jahren war es der Dichter des Liedes Joseph Mohr, in Dorsten wird Pater Fransis da Cunha aus dem Jugendkloster Kirchhellen, die auch nicht mehr bekannten Strophen vortragen - im Wechsel mit dem Publikum, das die vertrauten Strophen singt.

Eine weitere Besonderheit der diesjährigen Advents- & Weihnachtsmusik ist die Mitwirkung des in der Heimat von „Stille Nacht“ populären Akkordeons, meisterhaft gespielt von Wladimir Prinz in einem Solostück und zusammen mit dem Chor in einem bekannten Hirtenlied aus der Slowakei. Das jedes Jahr vom Publikum erwartete „Transeamus“ wird auch 2018 nicht fehlen.  Dieses Jahr im Ensemble von Chor, Trompete, Orgel und Akkordeon.

Die Sopranistin Reingard Limberg, der Trompeter Rodion Dubirnyj und der Chor der Dorstener Musikschule werden mit besinnlich-romantischen Stücken im Adventsteil und fröhlich-virtuosen im Weihnachtsteil, zwischen den von allen gemeinsam gesungenen Liedern, das Publikum sicherlich wieder begeistern.

Natürlich ist der Eintritt wie jedes Jahr frei, und im Anschluss gibt es wieder das gemütliche Beisammensein bei Glühwein und Weihnachtsplätzchen.

Datum: 14. Dezember 2018
Ort: Ursulinenkirche, Dorsten-Altstadt
Uhrzeit: 19 Uhr
Eintritt frei

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen