Kottenkinder
Landwirtschaftliches Anwesen wird zum Erlebnis-Bauernhof

15Bilder

Das Leben auf einem richtigen Bauernhof können Kinder jetzt in Wulfen hautnah miterleben. Denn neuerdings heißt es für Kinder ab fünf Jahre, ab in die Gummistiefel und los geht's zum Bauernhof.

Der Hof Große-Kottendorf, in Wulfen auch als Hof Stadtmann bekannt, liegt am Präsenkamp und hat eine lange Historie. Als konventioneller Hof seit mehreren Generationen geführt, wagt die jüngste Generation Neues und wirbt für mehr Verständnis für die Landwirtschaft. Mona Stadtmann, sie ist eines von drei Kindern der Familie Stadtmann, hat sich nun etwas Besonderes für Kinder überlegt. „Wir möchten unseren Bauernhof mit all seinen Facetten für Kinder öffnen und über die tägliche Arbeits- und Lebenswelt informieren und dies auch hautnah erlebbar machen. Dabei werden wir den Jahreszeiten angepasstes Programm anbieten“, berichtet die 21-jährige Mona Stadtmann.

In den letzten Tagen wurde bereits mit den ersten Kinderangeboten passend zu den Sommerferien gestartet. „In einer Alpakazeit konnten Kinder die etwas ungewöhnlichen Bewohner des Hofes kennenlernen. Die Kinder lernen, was Alpakas fressen und wie man ein Alpaka führt. Für mutige Alpakafreunde gibt es einen kleinen Parcours der bewältigt werden kann. Eine zweite Alpakazeit für Kinder ab fünf Jahre findet am 11. August von 15 Uhr bis 17 Uhr statt“, so Mona Stadtmann.

Doch mit den Ferienangeboten ist es auf dem Hof nicht getan. Die erste Gruppe des monatlichen Angebotes „Kottenkinder“ startet und es sind nur noch wenige Plätze frei. Die zweite Gruppe ist bereits in Planung, die Termine richten sich nach den Anmeldungen. Einmal im Monat für zwei Stunden kommen die Kinder auf den Hof und erleben ein jahreszeitenangepasstes Programm. „Im Fokus steht hierbei nicht das Vermitteln von theoretischem Wissen, sondern vielmehr den Kindern Raum fürs Erleben und die eigenen Ideen zu geben. Letzte Woche stand auf dem Hof die Heuernte an. Die neugierigen Hofentdecker haben sich die verschiedenen Maschinen angesehen, im Kleinen ausprobiert, wie aus Gras Heu wird und waren erstaunt wie viele kleine Tiere man auf einer frisch gemähten Wiese finden kann. Ausgelassen wurde bei der Heuschlacht auf der Weide getobt. Kinder können auf dem Hof auch mal mit anpacken und bekommen so das erfüllende Gefühl wichtig zu sein und etwas geschafft zu haben, dabei macht man sich auch schon mal etwas schmutzig, aber das gehört ja auch dazu“, sagt Mona.

„Das hat richtig Spaß gemacht und wir haben viel geschafft. Nächstes Mal mache ich wieder mit“, erklärte Mats Wolters (5 Jahre). Durchgeführt werden die Programme von Mona Stadtmann und unterstützt durch Agnes Stadtmann. Agnes Stadtmann ist eine erfahrene Erzieherin, die bereits viele Forscher Projekte durchgeführt hat. Mona Stadtmann hat auf verschiedenen Höfen in unterschiedlichen Kinderprojekten gearbeitet und studiert Soziale Arbeit. Fortbilden konnte sie sich in einem Bauernhof-Erlebnispädagogik Seminar der Landwirtschaftskammer. Nun will sie ihre Ideen auf dem Hof ihrer Eltern umzusetzen. Von der Website, über die Flyer bis hin zum Programm wurde alles selbst erstellt. Das ist es auch was sie an die Kinder vermitteln möchten. Ausprobieren und sich selbst etwas zutrauen.

Anmeldungen für die Kottenkinder und die Alpakazeit werden unter folgender E-Mail Adresse entgegengenommen: info@hof-grosse-kottendorf.de. Weitere Informationen auf www.hof-grosse-kottendorf.de zu finden.

Text und Fotos: Bludau

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen