„Sauerei des Monats“
Abgetretene Papierkörbe an der Bushaltestelle am Gemeindedreieck

Bei der Leerung der Papierkörbe werden die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes mehrmals in der Woche damit konfrontiert, dass die Behälter von der Halterung getreten wurden.
  • Bei der Leerung der Papierkörbe werden die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes mehrmals in der Woche damit konfrontiert, dass die Behälter von der Halterung getreten wurden.
  • Foto: Stadt Dorsten
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Bei der Leerung der Papierkörbe werden die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes mehrmals in der Woche damit konfrontiert, dass die Behälter von der Halterung getreten wurden. Papierkorb samt Inhalt liegen dann auf dem Gehweg verstreut.

Eine Erklärung für das Verhalten der Täter hat der Entsorgungsbetrieb nicht. Ist es Langeweile? Oder ist es Frustration über den verpassten Bus? Oder pure Aggression?

Fakt ist: Für die Mitarbeiter ist es besonders ekelig, den Abfall wieder einzusammeln. Müll und abgerissene Papierkörbe stellen außerdem eine Verkehrsgefährdung dar. Und dieses zweifelhafte „Vergnügen“ kostet den Gebührenzahler auch noch eine Menge Geld. Wenn im Schnitt zwei Papierkörbe pro Woche ersetzt werden müssen, kommt man im Jahr auf Kosten von circa 6200 Euro.

„Sauerei des Monats“ im November

Fundstück: Abgetretene Papierkörbe

Fundort: Bushaltestelle am Gemeindedreieck
Kosten für die legale Abgabe am Bauhof: ---
Kosten für die Abholung und Ersatz: mehr als 6.000 Euro pro Jahr

Legale Müllentsorgung ist einfach:

Für fast alle Abfallarten, Sperrmüll und Elektrogeräte bietet der Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes komfortable Abgabemöglichkeiten mit bürgerfreundlichen Öffnungszeiten und geringen Gebühren. Vieles kann hier kostenlos entsorgt werden. Weitere Infos im Internet auf der Seite dorsten.de/Verwaltung/EBD/Willkommen.asp.

Grünabfälle können Sie in Dorsten an vier Standorten kostenlos abgeben:

Entsorgungsbetrieb (An der Wienbecke 15), Mo - Fr 8.00 – 17.45 Uhr, Sa 8.00 – 13.45 Uhr; 
Firma Europa-Garten (Endelner Feld 5), Mo - Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 9.00 – 13 Uhr; 
Firma Humbert (Wienbachstraße 14-23), Mo - Fr 7.30 – 15.00 Uhr, Sa 7.30 – 12.30 Uhr
Stadtgärtnerei (Hasselbecke), Mo - Fr 8.00 – 14.00 Uhr

Sperrmüll und Elektrogroßgeräte holt die Stadt kostenlos ab. Ein Termin im Jahr ist kostenlos. Terminvereinbarungen unter 02362 / 66 56 12.

Quelle: Stadt Dorsten

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen