Auch in Rhade kehrt der Storch aus seinem Winterquartier zurück

5Bilder

Sehr zur Freude der eingefleischten Naturfreunde im Dorstener Norden kehrte
auch hier der Storch aus seinem Winterquartier zurück.

Sichtlich erschöpft und auch ein wenig verschmutzt zeigte sich Meister Adebar am Mittwochmittag auf seinem angestammten Platz in den Rhader Wiesen. Zwischen Silberreiher und Graugänsen stolzierte er auf Futtersuche im Gras herum. “In diesem Jahr ist der erste Storch sogar noch ein paar Tage früher als im letzten Jahr zurückgekehrt. Damals war es erst am 1. März so weit“, weis Josef Köllmann zu berichten. Er und Carola Winkler-Rampe gehörten in diesem Jahr zu den Ersten, die den großen und stolzen Vogel entdeckten. In den nächsten Tagen wird dann auch der Partner, bzw. die Partnerin aus dem Süden zurück erwartet. Erfahrungsgemäß dauert dies gut eine Woche länger. Dann gibt es auch in Rhade wieder ein Storchenpaar für die neue Brutsaison.

Text: Bludau

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.