Globale Zerstörung durch CO2

CO2 ist nicht nur "Klimakiller": "Einer aktuellen Studie nach entzieht der erhöhte Kohlendioxidgehalt in der Luft Getreide wie Reis und Weizen wichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Eisen, Eiweiß oder Zink. Dies könnte in Zukunft häufiger zu Mangelerscheinungen beim Menschen führen" (forschung-und-wissen_de, 17.10.2019).
Ebenda: "Den Forschungsergebnissen nach könnten bis zum Jahr 2050 bis zu 17 Prozent weniger Nährstoffe, vor allem Eisen, Eiweiß und Zink, in Getreide wie Reis und Weizen enthalten sein." Also eine Prognostizierung auf den virtuellen Sankt-Nimmerleinstag. Generell lebt die ganze Öko-Hysterie von Prognosen ins Unendliche. Selbst wenn das entsprechende Jahr erreicht ist, wie bei den rettungslos falschen Schnee- / Winter-Prognosen bis 2020, wird einfach lustig weiter prognostiziert.
Der Schlachtruf lautet: "CO2 reduction to zero"! CO2-Schleudern haben keinerlei Daseinsberechtigung.
Cf. spiegel_de, 09.03.2007: "CO2-Schleuder Mensch. Jeder Mensch trägt enorm zur Erderwärmung bei - wie stark, das enthüllen jetzt CO2-Rechner im Internet."
Und Dr. Matthias Heil (Max-Planck-Institut, 04.10.2012): "Die individuelle Lebensweise hat einen enormen Einfluss auf unseren CO2-Ausstoß. So gesehen, hätte der kleine, unsportliche Typ, der sich nie bewegt, sondern den ganzen Tag auf dem Sofa liegt, die beste Klimabilanz."
Klar: Geburtenkontrolle war bereits Thema beim "Club of Rome", cf. den Horror-Fantasy-Schmöker "Die Grenzen des Wachstums", 1972 (Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1973).
Cf. quarks_de, 27.05.2019: »Eine schwedische Studie hat im Jahr 2017 mit der Aussage für Aufruhr gesorgt, dass der Verzicht auf ein Kind mehr als zehn Mal so viel CO2-Emissionen einspart wie der Verzicht auf ein Auto. In Deutschland findet sie ebenfalls Gehör. Lehrerin und Autorin Verena Brunschweiger beispielsweise argumentiert in ihrem Buch "Kinderfrei statt kinderlos: Ein Manifest", dass Kinderkriegen die Klimasünde Nummer Eins ist.«
"Klimasünde"? Also Klimareligion! Zugegeben: Zwangsterilisation hat Tradition, cf. in Deutschland das "Gesetz Verhütung erbkranken Nachwuchses" vom 14.07.1933. Cf. theguardian_com, "UK aid helps to fund forced sterilisation of India's poor", 15.04.2012: "Yet a working paper published by the UK's Department for International Development in 2010 cited the need to fight climate change as one of the key reasons for pressing ahead with such programmes."
Der Kampf gegen Klimawandel hat ein klares Feindbild, ein klares Ziel. Jeder sollte jede Hysterie unterlassen und sich nüchtern fragen: Wer kämpft hier gegen wen? Und auf welcher Seite stehe ich?

Autor:

Pater Rolf Hermann Lingen aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.