Lippe führt Hochwasser
Pegel knapp unter 8,10 Meter – noch keine Überschwemmungsgefahr

 Im Bereich der Dorstener Altstadt an der Borkener Straße hatte der Pegel am Dienstagvormittag einen Stand von 8,07 Meter erreicht und somit seinen Scheitelpunkt.
4Bilder
  • Im Bereich der Dorstener Altstadt an der Borkener Straße hatte der Pegel am Dienstagvormittag einen Stand von 8,07 Meter erreicht und somit seinen Scheitelpunkt.
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Der Dauerregen der letzten Tage hat die verschiedenen Bäche und vor allem auch die Lippe in Dorsten deutlich ansteigen lassen. Im Bereich der Dorstener Altstadt an der Borkener Straße hatte der Pegel am Dienstagvormittag einen Stand von 8,07 Meter erreicht und somit seinen Scheitelpunkt.

Die Mitarbeiter vom Lippeverband sind in Bereitschaft versetzt worden und kontrollieren die Deiche und Pumpwerke nun regelmäßig.

„In der Zeit von Samstag 19 Uhr bis Sonntag 19 Uhr hatte es im Lippe Gebiet durchschnittlich 30,4 Liter pro Quadratmeter geregnet. Dies war schon recht ordentlich und deshalb ist die Lippe auch in Folge dessen steil angestiegen.

Am Dienstagvormittag hatte sie ihren vorläufigen Höhepunkt“, erklärt Pressesprecher Lippe Verband und Emschergenossenschaft Ilias Abawi auf Nachfrage. Und weiter: „Auch für die kommenden Tage sehen wir keine Gefahr, dass es zu Überschwemmungen kommt. Für Dorsten ist die Auenlandschaft ganz wichtig, dass sich die Lippe, so wie jetzt auch mal ausdehnen kann.“

Text und Bilder: Bludau

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen