234.800 Euro von der Bezirksregierung für das Lippetor

Die Bezirksregierung Münster hat der Stadt Dorsten jetzt eine Zuwendung in Höhe von 234.800 Euro bewilligt. Mit dem Geld aus dem Steuerungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen soll der zweite Bauabschnitt für die Neugestaltung des Lippetorplatzes finanziert werden.

Das leerstehende Einkaufszentrum Lippetorcenter hatte zu erheblichen städtebaulichen Missständen geführt, die sich auch auf die umliegenden Bereiche ausdehnen. Besonders im Bereich der nördlichen Lippestraße sind sichtbare Zeichen des Trading-Down-Effektes zu erkennen. Zudem sind die vorhandenen Fußgängerunterführungen nicht mehr zeitgemäß und führen durch funktionslose Angsträume.

Ziel des Gesamtprojektes ist die bessere Verzahnung von Kanal, Fußgängerbrücke und Altstadt. Zudem soll der unansehnliche und in die Jahre gekommene öffentliche Raum neu gestaltet werden, um die verloren gegangene Aufenthaltsqualität im nördlichen Bereich der Altstadt und des Kanalufers wieder zu beleben. Die an diesem Standort entstehende Neubebauung soll damit städtebaulich integriert werden.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen