Unterschriftenaktion
CDU unterstützt Protest gegen ALDI-Schließung im Sommer

Bereits seit Wochen werden von Kunden und Mitarbeitern Unterschriften zum Erhalt der ALDI Filiale gesammelt.
  • Bereits seit Wochen werden von Kunden und Mitarbeitern Unterschriften zum Erhalt der ALDI Filiale gesammelt.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Altstadt. Die Bekanntgabe ALDIs, die Filiale an der Alleestraße Ende Juni dieses Jahres zu schließen, stößt auf breiten Protest. Bereits seit Wochen werden von Kunden und Mitarbeitern Unterschriften zum Erhalt der ALDI Filiale gesammelt. Die CDU Altstadt/Feldmark hat sich in der gestrigen Vorstandssitzung dem Protest angeschlossen.

Hendrik Schulze-Oechtering, Ratsmitglied für die Altstadt: „Der ALDI-Standort in der Alleestraße ist seit Jahrzehnten ein beliebter Einkaufs- und Treffpunkt, gerade auch für unsere ältere Generation. Hinzu kommt ein besonders freundliches und hilfsbereites Personal. Zusammen mit der in die Jahre gekommenen Einrichtung verfügt diese Filiale über einen besonderen Charme.“

CDU-Ratsmitglied Johannes Götte: „Seit der letzte Lebensmittler in der Essener Straße geschlossen hat, ist die ALDI Filiale der einzige Nahversorger im Süden der Altstadt. Der ALDI wird besonders von Menschen besucht, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Rollator einkaufen und teilweise nur kurze Wege schaffen können. Gleich drei Seniorenzentren befinden sich in unmittelbarer Nähe der Alleestraße. Dieser Standort darf nicht geschlossen werden, solange nicht in fußläufiger Nähe ein Ersatzstandort geöffnet hat.“

Ludger Samson, CDU-Vorsitzender: „Es wird spekuliert, dass die Fa. ALDI im Bereich der Innenstadt einen neuen Standort für eine modernere Filiale sucht. Solange dieser Standort nicht gefunden und eine neue Filiale nicht eröffnet ist, darf der ALDI in der Alleestraße nicht schließen. Auf unsere Nachfrage hin hat uns der Vermieter zugesagt, dass er dazu bereit wäre, einen Mietvertrag mit einer unüblichen Laufzeit von bsw. 1- 1,5 Jahren kurzfristig abzuschließen. Ein solches Ansinnen würde er darüber hinaus wohlwollend prüfen. Wir fordern die Firma ALDI auf, diese Gespräche zu führen und den Standort Alleestraße nicht zu schließen.“

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.