Bezahlbaren Wohnraum schaffen
Gerdes: „Ein solidarisches Land braucht eine starke Städtebauförderung“

Michael Gerdes macht sich am Tag für Städtebauförderung für die Investition in eine bessere soziale Infrastruktur, in bezahlbaren Wohnraum und in lebendige Quartiere stark.
  • Michael Gerdes macht sich am Tag für Städtebauförderung für die Investition in eine bessere soziale Infrastruktur, in bezahlbaren Wohnraum und in lebendige Quartiere stark.
  • Foto: Susie Knoll
  • hochgeladen von Sabrina Czupiol

Am Samstag, 11. Mai,  findet zum fünften Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Mit dem Antrag Städtebauförderung – Eine Erfolgsgeschichte für Bürger vor Ort zeigen die Bundestagsfraktionen von SPD und Union auf, wie sie das Förderinstrument in dieser Legislaturperiode weiterentwickeln wollen.

„Wir wollen vor allem strukturschwache Regionen gezielter unterstützen“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes.

„Alle Städte und Gemeinden müssen dazu befähigt werden, den aktuellen Herausforderungen angemessen zu begegnen...

Klimawandel und Digitalisierung, gesellschaftliche und wirtschaftliche Umbrüche machen es erforderlich, dass wir auf allen Ebenen neue Antworten finden. Unsere Kommunen benötigen dafür die entsprechenden Ressourcen und eine starke Städtebauförderung. Das gilt insbesondere auch für die Kommunen im Ruhrgebiet.“

Dabei gehe es auch darum, gleichwertige Lebensverhältnisse überall in Deutschland zu schaffen und so den sozialen Zusammenhalt zu stärken, betont Michael Gerdes.

„Wir wollen in eine bessere soziale Infrastruktur, in bezahlbaren Wohnraum und in lebendige Quartiere investieren. Eine wohnortnahe Daseinsvorsorge ist ein zentraler Baustein für eine hohe Lebensqualität.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen