Bauabschnitt im Bereich Markt
Arbeiten in der Fußgängerzone schreiten weiter voran / Wochenmarkt zieht um

Ab Montag, 4. Februar, startet Westnetz mit weiteren Bauabschnitten im Bereich der Fußgängerzone in Dorsten und erneuert die Stromleitungen beginnend im Bereich Markt.
3Bilder
  • Ab Montag, 4. Februar, startet Westnetz mit weiteren Bauabschnitten im Bereich der Fußgängerzone in Dorsten und erneuert die Stromleitungen beginnend im Bereich Markt.
  • Foto: Olaf Hellenkamp
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Altstadt. Ab Montag, 4. Februar, startet Westnetz mit weiteren Bauabschnitten im Bereich der Fußgängerzone in Dorsten und erneuert die Stromleitungen beginnend im Bereich Markt. Bei den Arbeiten werden zudem Leerrohre zur Aufnahme von Glasfaserkabeln für schnelles Internet mitverlegt. Sämtliche Hausanschlüsse werden überprüft und im Bedarfsfall erneuert. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten.

Der erste Bauabschnitt umfasst den Bereich Markt 12 bis 16. Hier kommt es auf einer Länge von rund 65 Metern zu Tiefbauarbeiten. Zeitgleich arbeitet Westnetz im Bereich Markt 1 bis 5 bis Höhe Recklinghäuser Straße 2a. Hier wird auf einer Länge von rund 70 Metern gebaggert um die neuen Leitungen zu verlegen. Insgesamt werden 290 Meter Stromleitungen und 60 Meter Leerrohre für Glasfaser bis in die Häuser verlegt. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt dauern zirka vier Wochen.

Im Anschluss beginnt der zweite Bauabschnitt, der den Bereich Markt 6 bis 11 und die Essener Straße 1 bis 19 umfasst. Analog zum ersten Bauabschnitt kommt es für die Leitungsverlegung zu Tiefbauarbeiten auf einer Länge von rund 170 Metern. Insgesamt verlegt Westnetz in diesem Abschnitt rund 480 Meter Stromleitungen und über 280 Meter Leerrohre für Glasfaser bis in die Häuser. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt dauern zirka drei Monate.

Es folgt der dritte Bauabschnitt, der den Bereich Recklinghäuser Straße 2 bis 14 und Ursulastraße 2. In diesem Abschnitt wird auf einer Länge von rund 130 Metern gebaggert. Insgesamt werden rund 370 Meter Stromleitungen und rund 130 Meter Leerrohre für Glasfaser verlegt. Der dritte Abschnitt dauert voraussichtlich drei Monate.

Danach beginnt der letzte Bauabschnitt, der den Bereich Recklinghäuser Straße 3 bis 23 und Recklinghäuser Straße 14 bis 28 umfasst. Hier betragen die Tiefbauarbeiten rund 155 Meter und es kommen rund 440 Stromkabel und 190 Meter Leerrohre in die Erde. Die Bauzeit dieses Abschnittes wurde mit drei Monaten terminiert.

„Wir haben uns mit allen Beteiligten und insbesondere mit der Stadt Dorsten regelmäßig ausgetauscht und abgestimmt, damit die Arbeiten möglichst reibungslos erfolgen können. Eine langandauernde Frostperiode könnte unseren Zeitplan noch negativ beeinflussen. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass alle Arbeiten im November abgeschlossen sind“, sagt Ulrich Beine, zuständiger Projektleiter bei Westnetz.

Wochenmarkt zieht um

Während der Umbauphase am Marktplatz wird der Wochenmarkt verlegt. Die Marktstände werden Montag, 4. Februar in die Recklinghäuser Straße (montags) bis zum Platz der Deutschen Einheit (donnerstags und samstags) aufgebaut. Samstags wird der Busverkehr über den Willy-Brandt-Ring geleitet. Der Süd- und Ostwall entlang der Wallgräben werden im Bereich Recklinghäuser Tor für den Verkehr samstags gesperrt. "Wir Wochenmarkthändler sind bemüht, unseren Kunden den Markteinkauf so stressfrei wie möglich zu gestalten", versprechen Thomas und Sandra Grebe vom Pflanzencenter Grebe, die zu den Markthändlern des Dorstener Wochenmarktes gehören.

Lesen Sie dazu auch → Eine Übergangslösung: Wochenmarkt zieht auf die Recklinghäuser Straße und den Platz der Deutschen Einheit

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen