Autokorso und Fahnen zur Fußball-EM
Autokorso und Fahnen zur Fußball-EM

Mit Beginn der Fußball-Europameisterschaft am Freitag (11. Juni) dekorieren viele Fußballfans ihre Autos wieder in den Landesfarben ihrer Nationalmannschaft. Und nach einem Sieg geht es im Autokorso durch die Innenstadt.
  • Mit Beginn der Fußball-Europameisterschaft am Freitag (11. Juni) dekorieren viele Fußballfans ihre Autos wieder in den Landesfarben ihrer Nationalmannschaft. Und nach einem Sieg geht es im Autokorso durch die Innenstadt.
  • Foto: Archiv Bludau
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Mit Beginn der Fußball-Europameisterschaft am Freitag (11. Juni) dekorieren viele Fußballfans ihre Autos wieder in den Landesfarben ihrer Nationalmannschaft. Und nach einem Sieg geht es im Autokorso durch die Innenstadt. Der ADAC Nordrhein klärt auf, welche Regeln beim Dekorieren des Fahrzeugs und bei Jubelfahrten beachtet werden müssen.

„Jeder Fan darf seine Fußballbegeisterung zum Ausdruck bringen. Wichtig ist aber, dass der Fahrer freie Sicht durch Fenster und Spiegel hat und andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden“, sagt ADAC Rechtsexpertin Elke Hübner. Fahnen und andere Fanartikel müssen stabil am Fahrzeug befestigt sein.

Beliebt sind vor allem die kleinen Autofahnen, die im Seitenfenster festgemacht werden. Ab etwa 50 Stundenkilometern steigt laut ADAC Nordrhein allerdings die Gefahr, dass die Halterung abreißt. „Vor Fahrten auf der Landstraße oder der Autobahn sollte man die Fähnchen lieber abnehmen, im Stadtverkehr passt es“, rät Hübner.

Große Flaggen an einer langen Stange während der Fahrt aus dem Fenster zu halten, ist generell verboten. Entsteht durch solche Fahnen ein Schaden oder kommt es zum Unfall, kann die Versicherung Regressansprüche an den Fahrzeughalter stellen.

Auf die sogenannten „Spiegelsocken“ müssen viele Autofahrer inzwischen ganz verzichten. In modernen Autos sind die Blinker häufig im Seitenspiegel integriert und würden von den „Spiegelsocken“ verdeckt. Das ist nicht zulässig. Wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Autokorso: Immer im Wagen bleiben

Laut ADAC Nordrhein sind Autokorsos streng genommen nicht erlaubt. „Erfahrungsgemäß drückt die Polizei während einer Fußball-EM oder WM aber ein Auge zu, wenn die Sache nicht aus dem Ruder läuft“, sagt Verbraucherschützerin Hübner. Wichtig: Auch im Autokorso gilt die Straßenverkehrsordnung. Anschnallpflicht, Verkehrszeichen und Ampeln müssen laut ADAC unbedingt beachtet werden. Das Herauslehnen aus dem Fenster oder Schiebedach ist nicht nur verboten, sondern auch gefährlich. Gleiches gilt für eine Mitfahrt im offenen Kofferraum. Wer sich zu solch leichtsinnigen Aktionen hinreißen lässt, kann schon bei niedrigen Geschwindigkeiten beim Bremsen aus dem Auto stürzen und sich schwer verletzen.

Quelle: ADAC

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen