Anzeige

In vierter Generation
Bestattungshaus Geismann seit 110 Jahren vor Ort in Dorsten

Mit nunmehr über einem Jahrhundert Tätigkeit steht das Bestattungshaus Geismann für eine lange Tradition, die die neue Generation mit den Innovationen der modernen Bestattungskultur verbindet. Tradition und Innovation!
2Bilder
  • Mit nunmehr über einem Jahrhundert Tätigkeit steht das Bestattungshaus Geismann für eine lange Tradition, die die neue Generation mit den Innovationen der modernen Bestattungskultur verbindet. Tradition und Innovation!
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

In diesem Jahr wird das Bestattungshaus Geismann 110 Jahre alt. Das Familienunternehmen wurde 1910 von August Geismann als Schreinerei gegründet und von Sohn zu Sohn weitergegeben. Heute wird es in der vierten Generation als Bestattungshaus von Marcus Geismann fortgeführt. Mit nunmehr über einem Jahrhundert Tätigkeit steht das Unternehmen für eine lange Tradition, die die neue Generation mit den Innovationen der modernen Bestattungskultur verbindet. Tradition und Innovation!

Im Jahr 2016 hat Marcus Geismann vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Handwerkskammer in Düsseldorf die Qualifikation „Geprüfter Bestatter“ erlangt und im Jahr 2018 die Meisterprüfung im Bestattungsgewerbe abgelegt. „Ausbildung war in allen Generationen wichtig – auch mein Vater hat die in den 80iger Jahren einzig mögliche Ausbildung und Prüfung zum fachgeprüften Bestatter absolviert.“ berichtet Marcus Geismann. Beratend und unterstützend ist Vater Rainer auch heute noch im Unternehmen anzutreffen.

„Der Beruf des Bestatters hat sein Spektrum deutlich erweitert. Es werden heute mehr individuelle Wünsche von Angehörigen der Verstorbenen an uns herangetragen und es gibt für die Bestattung sehr viel mehr Möglichkeiten als früher“, berichtet Marcus Geismann. Er betont die besondere Verantwortung im Umgang mit dieser sensiblen Situation. „Die Formen der Trauer sind vielfältig“, weiß er. „Ebenso vielfältig und individuell sind die Möglichkeiten einer angemessenen Bestattung und einer guten, tragenden Erinnerung.“

Die Corona Pandemie hat auch die Abläufe im Bestattungswesen stark beeinflusst. „Anfangs waren wir hinsichtlich der Organisation von Bestattungen und Trauerfeiern sehr eingeschränkt, nun ist es besser aber noch weit von einer Normalität entfernt“, so Marcus Geismann. Fachkompetenz und ein umfangreiches, teilweise tagesaktuelles Wissen spielen in diesem Beruf immer eine zentrale Rolle – und in der heutigen Zeit ganz besonders.

Tage des Abschieds – kostbare Zeit. „Als Bestatter leben wir im Bewusstsein dieser sensiblen Situation – zusammen mit den Angehörigen gestalten wir Erinnerungen an das Leben – für das Leben.“ ergänzt Rainer Geismann. Angehörige können im Abschiedshaus in der Burgsdorffstraße 1 und an der Bochumer Straße 26 ohne Termindruck in Ruhe Abschied nehmen. Die Räumlichkeiten sind der jeweiligen Familie 24 Stunden rund um die Uhr per Schlüsselkarte zugänglich.

„Die Angehörigen dürfen auch in Zukunft bei einem Trauerfall alle Professionalität und Empathie erwarten, für die wir - Mitarbeiter und Familie - im Hause Geismann stehen“, verspricht Marcus Geismann.

Mit nunmehr über einem Jahrhundert Tätigkeit steht das Bestattungshaus Geismann für eine lange Tradition, die die neue Generation mit den Innovationen der modernen Bestattungskultur verbindet. Tradition und Innovation!
Im Jahr 2016 hat Marcus Geismann vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Handwerkskammer in Düsseldorf die Qualifikation „Geprüfter Bestatter“ erlangt und im Jahr 2018 die Meisterprüfung im Bestattungsgewerbe abgelegt.
Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen