Stabwechsel in der KKRN-Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dr. Simone Sowa wird neue Chefärztin

Dr. Simone Sowa freut sich auf mehr Verantwortung und die neuen Herausforderungen als Chefärztin der KKRN-Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe – Brustzentrum.
  • Dr. Simone Sowa freut sich auf mehr Verantwortung und die neuen Herausforderungen als Chefärztin der KKRN-Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe – Brustzentrum.
  • Foto: KKRN GmbH
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten ist sie bereits bestens bekannt: Schon seit 18 Jahren arbeitet Dr. Simone Sowa dort als leitende Oberärztin. Nun beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt: Zum 1. August übernimmt sie als Chefärztin und Nachfolgerin von Dr. Stefan Wilhelms die Leitung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie des Brustzentrums der KKRN GmbH.

Eine gute Wahl, findet Andreas Hauke, Geschäftsführer des Klinikverbundes: „Wir sind froh, dass mit Frau Dr. Sowa eine erfahrene und kompetente Medizinerin den Chefarztposten der Klinik nach Zentralisierung der Gynäkologie übernimmt. Mit ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz erfüllt sie das Anforderungsprofil in seiner ganzen Breite.“ Voraussetzung war für Dr. Sowa allerdings, dass die Mitarbeiter einverstanden seien – und das waren sie: „Ich bin ein Teamplayer und freue mich sehr, mit meinen hoch motivierten und qualifizierten Mitarbeitern die Klinik neu zu gestalten.“

Neben der Geburtshilfe, die aufgrund ihrer individuellen und familienorientierten Ausrichtung wertgeschätzt wird, und dem bestehenden Brustzentrum möchte Dr. Sowa auch die mikroinvasive Chirurgie sowie die Inkontinenz- und Deszensuschirurgie weiterentwickeln: „Ich freue mich auf mehr Verantwortung und die neuen Herausforderungen als Chefärztin und möchte, dass die Patientinnen und niedergelassenen Ärzte uns vertrauen“, berichtet sie.

Im Laufe der Zeit hat sie das Krankenhaus in ihr Herz geschlossen: „Am liebsten möchte ich bis zum Ruhestand im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten bleiben – hier fühle ich mich wohl“, so Dr. Sowa. In ihrer Freizeit treibt die neue Chefärztin gerne Sport: Sie fährt Skates, Kajak, Mountainbike oder Ski, wandert in der Natur oder geht mir ihrem Dalmatiner-Mischling spazieren.

Zur Person:

1995 schloss Dr. Sowa ihr Studium für Humanmedizin ab und arbeitete zunächst eineinhalb Jahre als Ärztin im Praktikum in der Frauenklinik im Marienhospital Gelsenkirchen. Danach ging sie als Assistenzärztin zum Johanniter Krankenhaus Duisburg-Rheinhausen, wo sie ihren Facharzt abschloss und anschließend als Funktionsoberärztin tätig war, bevor sie am 1. Juli 2001 Oberärztin in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe – Brustzentrum im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten wurde.

2007 erhielt Dr. Sowa dann die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin und wurde Mitglied des Dorstener Ethik-Komitees, ehe sie 2008 als leitende Ärztin den Palliativbereich SPES VIVA mit aufbaute. Seit sie im St. Elisabeth-Krankenhaus tätig ist, hat sie noch weitere Zusatzqualifikationen wie die der gynäkologischen Onkologie, psychosozialen Onkologie (Psychoonkologin) und der medikamentösen Tumortherapie erhalten. Zusätzliche Weiterbildungen, OP-Workshops und Hospitationen, die sie absolviert hat, um ihre diagnostischen, konservativen und operativen Fähigkeiten weiterzuentwickeln, runden ihr Profil ab.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.