Schwimmer zeigen sich nach Trainingslager in Topform
Delphine holen 26 Medaillen

Feilten in der Schwimmsportschule in Übach-Palenberg an Schwimmtechniken und Kondition (von links): Maike Sophie Schmidt, Robin Ehlert, Jolina Annabel Schulte-Bockholt, Nele Hutmacher, Luca Schoppen, Mika Henri Kleerbaum und Tobias Reese mit ihren Trainern Antonius Lampen und Griseldis Stewing vom SV Delphin Dorsten.
  • Feilten in der Schwimmsportschule in Übach-Palenberg an Schwimmtechniken und Kondition (von links): Maike Sophie Schmidt, Robin Ehlert, Jolina Annabel Schulte-Bockholt, Nele Hutmacher, Luca Schoppen, Mika Henri Kleerbaum und Tobias Reese mit ihren Trainern Antonius Lampen und Griseldis Stewing vom SV Delphin Dorsten.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabine Sawatzky

Wulfen. 13 Schwimmer des SV Delphin Dorsten haben von Wettkämpfen in Recklinghausen und Haltern an den letzten beiden Wochenenden 26 Medaillen und 46 neue Bestzeiten mit nach Hause gebracht.

Beim 8. Recklinghäuser Kurz- und Mittelstreckenmeeting testeten Nele Hutmacher, Maike Sophie Schmidt, Jolina Annabel Schulte-Bockholt und Tobias Reese ihre Form nach einem einwöchigen Trainingslager in der Schwimmsportschule in Übach-Palenberg. Und das mit gutem Erfolg. Nele Hutmacher (Jahrgang 2006) schaffte es bei sieben von elf Starts auf das Siegerpodest und holte zweimal Gold, einmal Silber und viermal Bronze. Maike Sophie Schmidt (2003) startete ebenfalls elfmal und gewann jeweils zweimal Silber und Bronze. Außerdem knackte sie einen Vereinsrekord (50 m Brust 37,69 sec) und stellte zwei neue Saisonrekorde auf. Jolina Annabel Schulte-Bockholt (2004) wurde einmal Erste. Tobias Reese (2007) blieb zwar ohne Medaille, konnte seine Zeiten aber ebenfalls verbessern.

Gute Kondition

Eine Woche später, beim 37. Josef-Paris-Gedächtnisschwimmen in Haltern, bewies auch Trainingslagerteilnehmer Robin Ehlert (1995) seine gute Kondition und schwamm vier Saisonrekorde, holte einmal Silber und zweimal Bronze. Elf weitere Medaillen fischten im Halterner Aquarell Alena Borgmann (2006; einmal Silber), Rebecca Schulhof (2007; dreimal Bronze), Marie Tinter (2000; einmal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze) und Luisa Uhrmann (2007; zweimal Silber, einmal Bronze) aus dem Wasser. Auch die Schwestern Carla (2007) und Ida (2009) Elvermann, Noah Große-Geldermann (2010) und Hector Keser (2007) machten ihre Sache gut und schwammen neue persönliche Bestzeiten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen