Delphine powern im Trainingslager

Traditionell gab es für alle Teilnehmer des Trainingslagers in Übach-Palenberg neue T-Shirts. Mit im Bild Betreuerin Dana Fichtel (hinten l.) und Trainerin Griseldis Stewing (v.l.).
6Bilder
  • Traditionell gab es für alle Teilnehmer des Trainingslagers in Übach-Palenberg neue T-Shirts. Mit im Bild Betreuerin Dana Fichtel (hinten l.) und Trainerin Griseldis Stewing (v.l.).
  • hochgeladen von Sabine Sawatzky

Wulfen. So lange drauf gefreut und schon wieder vorbei: In den Herbstferien feilten 13 Wettkampfschwimmer des SV Delphin Dorsten im Trainingslager in der Schwimmsportschule in Übach-Palenberg bei Aachen eine Woche lang an Technik und Kondition. Nach ein paar Tagen Erholung konnten sie beim 5. Recklinghäuser Kurz- und Mittelstrecken Meeting bereits erste Erfolge verbuchen.

Wie in jedem Jahr startete die Reise auch diesmal mit einem beliebten Ritual: Jeder bekam sein Trainingslager-T-Shirt mit Namen, auf dem außerdem das gemeinsam ausgesuchte Motto dieser gemeinsamen Trainingswoche stand. „ Where there is no struggle, there is no strength“ war diesmal auf jedem Schwimmerrücken zu lesen, was soviel bedeutet wie “Wo es keine Auseinandersetzung gibt, kann auch keine Stärke entstehen“. Und wieviel Wahrheit darin steckt, erlebten die Teilnehmer der Jahrgänge 2007 bis 1993 ganz intensiv. Jeden Tag hieß es früh raus für eine Laufeinheit von fünf Kilometern und vier Stunden Wassertraining. Dazu kamen drei Stunden Landtraining, bei dem die Trainer Griseldis Stewing und Dana Fichtl diesmal besonderen Wert auf das Krafttraining gelegt haben. Da galt es durchaus auch mal, die Zähne zusammenzubeißen und und sich gegenseitig zu motivieren. Und auch die "Seelentröster" – die guten Streuselbrötchen vom Bäcker nebenan – kamen da genau richtig. Außerdem gab es einen freien Nachmittag, es wurde Tischtennis gespielt oder ein Film geguckt. Zum Abschluss gab es einen Spieleabend im Wasser.

Testwettkampf in Recklinghausen

Sieben Schwimmer starteten kurz drauf beim Kurz- und Mittelstrecken Meeting in Recklinghausen und konnten erste Erfolge ihrer geleisteten Arbeit verbuchen. Über 50 bis 200 m-Strecken lieferten sie sehr gute Zeiten ab und landeten bei enorm großer Konkurrenz (insgesamt 500 Teilnehmer und mehr als 2000 Starts) 18 mal in den Top Ten. Dabei schnitten vor allem die ganz jungen Athleten, Moritz Brinkmann und Thorben Elias Schmidt, gut ab. Jeweils drei goldene und drei silberne Medaillen, dazu eine bronzene, fischten sie aus dem Becken.

Die Teilnehmer des Trainingslagers in Übach-Palenberg waren:

Annika Brinkmann (Jg. 2003)
Fiona Grochowina (2004)
Celine Hein (2003)
Maike Sophie Schmidt (2003)
Jolina Annabel Schulte-Bockholt (2004)
Marie Tinter (2000)
Merle Wacke (2000)
Alexander Bespalov (2001)
Moritz Brinkmann (2006)
Thorben Elias Schmidt (2007)
Richard Stewing (1997)
Roman Stewing (2000)
Daniel Wahlers (1993)

Autor:

Sabine Sawatzky aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen