Mini-Meisterschaften beim TTV Hervest-Dorsten

Was für die Schülerinnen und Schüler der Dorstener Schulen die Möglichkeit bedeutet, einmal an einem professionellen Tischtennis-Turnier teilzunehmen, ist für die Verantwortlichen der Junioren­abteilung die Chance sich nach möglichen Talenten für den Vereins-Nachwuchs Ausschau zu halten. Und das ganze nennt sich dann Mini-Meisterschaften.

Am vergangenen Sonntag war es dann auch so weit. Der TTV Hervest Dorsten lud alle Hobbyspie­ler der Dorstener Schulen zu den diesjährigen Mini-Meisterschaften ein. 35 TeilnehmerInnen folg­ten dieser Einladung und so konnten die Organisatoren André Kapteina und Stefan Wallkötter gleich vier Jahrgänge (Jungen Jahrgang 1999-2000, Jungen JG 2001-2002, Jungen JG 2003-jünger; JG Mädchen 2001-2002) begrüßen.

Kaffee und Kuchen zur Stärkung

Während sich die Kinder gegenseitig die kleinen Zelluloid-Kugeln um die Ohren jagten, machten es sich die als Unterstützung mitgekommenen Eltern derweil mit einer schönen Tasse Kaffee und ei­nem leckeren Stück Kuchen aus der TTV Cafeteria hinter den Banden gemütlich.

So setzte sich in der Altersklasse Jungen 99-00 am Ende Frederic Grümer gegen Jan Rakowski (Platz 2) und Dominik Mikulicz (Platz 3) durch. Ramic Arif hatte am Ende nur knapp das Nachse­hen und musste sich mit Platz Vier zufrieden geben.
Alpaydin Bedirhan, Matthis Große-Kock, Jerome Schmitz, Dennis Diedrich teilten sich nach dem letzten Ballwechsel den fünften Platz.

Bei den Jungen 01-02 hatte Gianluca John am Ende die Nase vorn. Er verwies im Finale Leon Hardt auf Platz 2. Platz Drei holte sich Ivo Mikulicz vor Yakub Keles, der sich wiederum vor Noah Thomas Mann, Victor Ziemann, Sven Schäpers, Alexander Wieczorek (geteilter Platz 5) platzierte.

In der Klasse Jungen 03 und jünger hieß der Sieger am Ende Felix Stepka, der sich gegen Tristan von Nagell durchsetzte.

Die einzige Mädchengruppe (Mädchen 01-02) gewann Lena Ollesch vor Valentina Zanni.

Jugendwart André Kapteina sichtlich zufrieden

Jugendwart André Kapteina schaute am Ende des Tages in lauter glückliche Kindergesichter und war selbst sichtlich zufrieden: „Stefan und ich sind ein eingespieltes Team. Die Veranstaltung hat – wieder einmal – sehr gut geklappt. Die Kinder waren zufrieden und einige werden mit Sicherheit auch noch einmal bei uns zum Training vorbei schauen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen