Neues Jahr - neue Kampfkunst: Aikido in Wulfen

Dynamik und Eleganz in einer Aikidotechnik
  • Dynamik und Eleganz in einer Aikidotechnik
  • hochgeladen von Michael Andres

Liebhaber der japanischen Kampfkünste aufgepasst!

In Wulfen sind große Vereine heimisch. An Fuß- und Basketball kann man kaum vorbeikommen, aber nicht nur Kenner wissen, dass es daneben auch weitere Bewegungsmöglichkeiten gibt. Nun gibt es weiteren japanischen Zuwachs: Aikido und Kashima-no tachi stehen ab 2015 im Judo-Budo-Club Wulfen/Rhade e.V. zur Verfügung.

Aikido ist wie Fußball - nur ganz anders

Aikido ist eine Kampfkunst, die mit den Mitteln von Kontakt wirkt. Dabei kommen fließende, kreisförmige Bewegungen zum Einsatz, mit denen die besondere Ästhetik zur Wirkung kommt. Dabei wird die Energie, die der Angreifer in die Beziehung einbringt, auf ihn zurückprojiziert. Dazu werden die Bewegung, der Atem und die Absicht miteinander koordiniert und resultieren dann in einem Wurf oder einem Haltegriff.

Dadurch dass die körperlichen Kräfte kein wesentliches Kriterium sind, kann jede(r) diese Kampfkunst, unbeschadet des Geschlechts, des Alters, der Größe oder sonstiger Merkmale, erlernen.

Das Aikido-Prinzip innerhalb der Techniken besteht darin, geringstmöglichen Aufwand zu betreiben. Der Angreifer bringt die Energie mit, so dass aufgrund der Rotationsbewegungen und Hebel hohe Wirkungen erzielt werden können; Aber Aikido ist nicht nur Selbstverteidigung, sondern auch Spaß, darüber hinaus ein gutes Training für Körper, Geist und Seele.

Kashima-no tachi ist eine traditionelle Schwertkampfkunst, die in das 15. Jahrhundert zurückreicht.

Ab dem 08.01.2015 geht es in der Turnhalle der ehemaligen Matthäusschule (jetzt Montessorischule - Kleiner Ring 2 46286 Dorsten/Wulfen) los. Trainingszeiten und weitere Informationen gibt es auf der Homepage

Autor:

Michael Andres aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.