Agnes Vennhoff feiert heute ihren 90. Geburtstag

Agnes Vennhoff aus Sölten/Deuten wird heute (29. Oktober 2018) 90 Jahre alt – und ist in ihrer unverwechselbar herzlichen und praktischen Art vom Hof Vennhoff nicht mehr wegzudenken.
  • Agnes Vennhoff aus Sölten/Deuten wird heute (29. Oktober 2018) 90 Jahre alt – und ist in ihrer unverwechselbar herzlichen und praktischen Art vom Hof Vennhoff nicht mehr wegzudenken.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Deuten. Agnes Vennhoff aus Sölten/Deuten wird heute (29. Oktober 2018) 90 Jahre alt – und ist in ihrer unverwechselbar herzlichen und praktischen Art vom Hof Vennhoff nicht mehr wegzudenken.

Als siebtes von insgesamt zehn Kindern erblickte die kleine Agnes das Licht der Welt. Kindheit und frühe Jugend verbrachte sie auf dem elterlichen Hof in Sölten, bevor sie nach Everswinkel zog, um eine Hauswirtschaftslehre zu absolvieren. Dort fasste sie Fuß und arbeitete anschließend bei Verwandten. Doch das änderte sich, als ihr Bruder Karl nach seiner Rückkehr aus dem Krieg Hilfe auf dem Hof benötigte. Mit seinem Motorrad holte er sie damals heim. „Eine Höllenfahrt war das“, das hat er häufig über diese Rückkehr erzählt.

Der Hof in Nachkriegszeiten – da wurde jede Hand dringend gebraucht, und Agnes half bei allen anstehenden Arbeiten. Ob Rüben roden, Kartoffeln sortieren, Kühe melken, Agnes machte alles. Und schließlich ist sie auf dem Hof geblieben. „Sie ist einfach unersetzlich geworden“, berichtet ihre Nichte.

Und auch heute noch ist Agnes der gute Geist auf dem Hof. Seit 1999 wohnt die Familie ihrer Nichte Ele im Haus, und Agnes bezog die eigens hergerichtete Wohnung im Obergeschoss. Und obwohl sie sich unglaublich über ihr erstes eigenes Reich gefreut hatte, blieb sie als hilfreiche Hand im ganzen Haus präsent. In ihrer pragmatischen und zupackenden Art unterstützte sie die sechsköpfige Familie in vielerlei Hinsicht. Generationen von Deutener Kindern, die mit ihren Nichten oder Großnichten befreundet waren, berichten von der gastfreundlichen Art, mit der sie von Agnes empfangen wurden. Ihr heißer Kakao am gemütlichen Küchentisch ist legendär, ihre spontanen Backaktionen ebenso. „Atta“, wie die Jüngeren sie nennen, weil Agnes im Kleinkindalter schwer auszusprechen war, ist einfach der Wohlfühlfaktor im Hause.

Vor zwei, drei Jahren lief es nicht so rosig in Agnes' Leben. In kurzer Zeit verlor sie drei Geschwister, darunter auch Karl, der sie seinerzeit zurück auf den Hof geholt hatte. Dann stürzte sie und brach sich das Becken. Sehr lange sah es so aus, als ob sie die Folgen dieses Sturzes nicht in den Griff bekäme. Doch das täuschte. Rund ein Jahr später konnte man sie wieder im Hof nach ihren heißgeliebten Blumen schauen sehen. Unkraut ziehen, harken, fegen, all das ließ sie sich nicht nehmen.

Aber auch außerhalb des Hofes ist Agnes aktiv. Seit vielen Jahrzehnten trifft sie sich mit ihrem Kegelclub, in den letzten Jahren allerdings eher zum Kaffee trinken und reden, anstatt zum Kegeln. Sie besucht die Deutener Seniorenveranstaltungen und das monatliche Gemeindefrühstück. Auch die Ausflüge, die die Deutener Senioren regelmäßig unternehmen, macht sie mit. Sie liebt es, unterwegs zu sein, und war deshalb gerne bereit, ihre Großnichte beim begleitenden Fahren zu unterstützen.

Zu ihren Freunden und Verwandten in Münster, Ahaus und auch in Österreich hält sie regen telefonischen Kontakt. Ein großes soziales Netzwerk hat sie sich aufgebaut – wer so offen mit sich und anderen umgeht, kann gut gerüstet in die zehnte Lebensdekade blicken.

Bürgermeister Tobias Stockhoff gratuliert heute dem Geburtstagskind und überbringt die Grüße aus der Bürgerschaft, vom Rat und der Verwaltung. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen