Die Polizei Recklinghausen rät Fahrten zu und von Silvesterfeiern jetzt schon zu planen

Dorsten. Die Polizei Recklinghausen wird in der Silvesternacht gezielte und flächendeckende Schwerpunktkontrollen im gesamten Kreis Recklinghausen durchführen.

Der Jahreswechsel 2016/2017 steht kurz bevor. Regelmäßig gehört zu den Silvesterfeiern auch das eine oder andere Glas Wein, Sekt oder Bier. So mancher vergisst aber dabei, wie er nach dem Feiern nach Hause gelangt. Deshalb sollte bereits im Vorfeld der Heimweg gepant werden. Denn Alkoholgenuss schränkt grundsätzlich die Reaktionsfähigkeit ein und schon bei einem kleinen Verkehrsunfall mit 0,3 Promille drohen der Führerscheinentzug und Probleme mit der Versicherung.

Ebenfalls wird der Alkoholabbau im menschlichen Körper oft falsch eingeschätzt.

Der Restalkohol im Blut spielt auch am Morgen nach einer Feier noch eine beachtliche Rolle.
Verlassen Sie sich nicht auf vermeintliche Tricks oder "Promille-Killer", in der Hoffnung, die Alkoholkonzentration im Blut zu beeinflussen. Nach Feststellungen des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl schwerer Verkehrsunfälle in der Silvesternacht im Schnitt vier mal höher als zu anderen Zeiten des Jahres. Auch aufgrund dieser Erkenntnis führt die Polizei Recklinghausen in allen Städten des Kreises Recklinghausen und in Bottrop flächendeckende Schwerpunktkontrollen durch. Dabei werden natürlich auch die bekannten "Schleichwege" berücksichtigt.

Daher rät Ihre Polizei:

"Finger weg vom Steuer nach Alkoholgenuss. Nutzen Sie statt dessen öffentliche Verkehrsmittel oder Taxen. Denn: Besser Feiern ohne Auto, als einige Monate ohne Führerschein.
Die Polizei wünscht allen Bürgern einen guten Rutsch ins neue Jahr, aber natürlich ohne böse Überraschungen.

Autor:

Susann Kahl aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.