"Drei Wünsche für die Fee" - Schülermusical für Senioren

Obwohl noch wenig Erfahrung mit Musicalauftritten, agierten die kleinen Künstler souverän im Forum und lieferten eine erstaunliche Leistung ab.
3Bilder
  • Obwohl noch wenig Erfahrung mit Musicalauftritten, agierten die kleinen Künstler souverän im Forum und lieferten eine erstaunliche Leistung ab.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von David Fröhlich

Wulfen. Mit dem Musical „Drei Wünsche für die Fee" präsentierte die Musical-AG des 5. Jahrgangs im Forum der Gesamtschule Wulfen unter der Leitung von Musiklehrerin Annegret Hüls den Besuchern aus dem AWO-Seniorenheim Wulfen-Barkenberg eine Kostprobe ihres Könnens und erntete dafür langanhaltenden Beifall. „Es war alles so fröhlich und heiter. Locker und unbedarft bewegten sich die jungen Künstler auf der große Bühne“, freute sich Schulleiter Johannes Kratz über die gelungene Vorstellung.

Dem Musical liegt ein modernes Märchen von Claudia Fiddicke-D'haes mit witzigen Texten und wunderschönen Pop-Songs zu Grunde, um Geschehnisse aus einem ganz verrückten Supermarkt widerzuspiegeln. Chaos pur. Faule, farblose, giftgrüne Tomaten hängen den ganzen Tag vor dem Fernseher herum. Der Spargel kommt vom Computerspielen nicht mehr los und die Gummibären sind derartig schlecht gelaunt, dass sich kaum noch jemand in ihre Nähe traut. Hier kann nur noch die Fee „Solaria Tropicana" helfen. „Die Charaktere der „Zankäpfel" und „Faulen Tomaten" stellen Abbildungen des wirklichen Lebens dar. Solche Situationen können sich tatsächlich in einem Klassenzimmer unter Schülern abspielen. Also ein klassisches Lehrbeispiel“, erklärte Johannes Kratz weiter.

Großes Lob gebührt allen Kindern, die sich in Haupt- und wichtigen Nebenrollen gesanglich und schauspielend auszeichneten. Sie haben sich erfolgreich um eine deutliche und laute Sprechweise bemüht, was natürlich gerade bei den älteren Zuschauern enorm wichtig war. Kein Wunder, dass sich am Ende alle einig waren, dass es nicht bei diesem Projekt bleiben sollte. Vielleicht ergibt sich ja schon im nächsten Schuljahr erneut die Möglichkeit eines Auftritts, der den jungen Menschen wie den Senioren so viel Freude bereitet. Eine Heimbewohnerin meinte anschließend: „Die Kinder waren großartig. Für uns Alte ist so etwas eine willkommene Abwechslung.“

Autor:

David Fröhlich aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.