Patient wurde aus Rettungswagen gerettet

4Bilder

Gegen 0.40 Uhr kam es frühen Donnerstagmorgen zu einem nicht alltäglichen Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst in Dorsten Barkenberg.

Als die Besatzung eines Rettungswagens von einer nächtlichen Behandlung aus einer Wohnung am Surick, zusammen mit ihrem Patienten, zurück zum Fahrzeug kamen, bemerkten sie, dass es seltsam nach Brand roch. Bei genauer Betrachtung des Rettungswagen (RTW) sahen sie, wie sich dichter Rauch im Innenraum ausbreitete.

Die beiden Rettungsassistenten reagierten sofort und brachten zunächst ihren Patienten aus dem RTW in Sicherheit. Umgehend wurden anschließend Feuerwehr, sowie ein weiterer Rettungswagen nachgefordert. Diese trafen bereits wenige Minuten nach ihrer Alarmierung an der Einsatzstelle ein. Glücklicherweise kam es bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu einem offenen Brand.

Die Feuerwehr lüftete und überprüfte das nun stromlose Fahrzeug. Nach ersten Angaben kam es wohl zu einem technischen Defekt in der Elektrik, wodurch sich der Rauch ausbreitete konnte. Nachdem der Patient von einem zweiten Rettungswagen ins Dorstener Krankenhaus transportiert wurde, kümmerten sich die Helfer um den defekten RTW.

Unter Begleitung der Feuerwehr wurde er zur Hauptwache gebracht. Hier wurde das Fahrzeug außer Dienst genommen und gegen ein Reservefahrzeug getauscht. Weder die beiden Rettungsassistenten noch der Patient kamen durch den Brandrauch zu Schaden.

Autor:

Foto Bludau aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.