Polizei freut sich über mehr Verständnis

(ots) - "Das System läuft stabil. Die deutliche Verbesserung der Sprachqualität gegenüber der analogen Funktechnik ist beeindruckend", so Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen nach einer ersten Auswertung der Digitalfunkübung, die heute (07. November) in allen elf Städten des Polizeipräsidiums Recklinghausen (Kreis Recklinghausen und Bottrop) durchgeführt wurde.

"Wir sind mit dem Verlauf der Übung und der gewonnenen Erkenntnisse sehr zufrieden. Nun müssen alle rund 120 Übungsprotokolle noch detailliert ausgewertet und analysiert werden. Erste Ergebnisse machen jedoch bereits deutlich: Die Sprachqualität überzeugt.

Neben der wesentlich besseren und klareren Sprachübertragung, vor allem unter Extrembedingungen, zeichnet sich das Digitalfunknetz auch durch seine Hochsicherheitsverschlüsselung aus.

"Der Digitalfunk ist abhörsicher! Damit bringt er der Polizei und damit auch der Bevölkerung mehr Sicherheit gegenüber der analogen Funktechnik. Straftäter haben somit keine Möglichkeit mehr, das Funkgeschehen der Polizei zu verfolgen und die Erkenntnisse für ihre kriminellen Machenschaften zu nutzen.", so Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen.

Hinzu kommt, dass vor allem die neuen Handgeräte, die sogenannten HRT (Handheld Radio Terminals) viel kleiner und leichter sind als ihre analogen Vorgänger.

Der Probebetrieb in Recklinghausen wird voraussichtlich Ende Anfang 2014 abgeschlossen sein. Ein genauer Termin steht zurzeit noch nicht fest.

Autor:

Lokalkompass Dorsten aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen