Erlöse gehen an einen guten Zweck
80er/90er Party beim SC Blau-Weiß Wulfen

Der SC Blau-Weiß Wulfen organisiert eine 80er/90er Party in der Wittenbrink Klause.
  • Der SC Blau-Weiß Wulfen organisiert eine 80er/90er Party in der Wittenbrink Klause.
  • Foto: Bludau
  • hochgeladen von Sabrina Czupiol

Der Verein 1. SC Blau Weiß Wulfen bietet momentan 430 Mitgliedern, davon 180 Kinder, die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung an. Um auch der verbleibenden Wulfener Bevölkerung etwas anzubieten hat er sich etwas ganz besonders überlegt. In Kooperation mit dem befreundeten Heimatverein und den Afrikafreunden Wulfen entstand die Idee für eine Veranstaltung mitten im Dorf für das ganze Dorf auszurichten. Am Freitag, 15. März findet in der Wittenbrink Klause eine 80er/90er Party statt.

„Wer die Musik der beiden wichtigsten Musik-Jahrzehnte an einem Abend in Disco-reifer Atmosphäre erleben möchte, wer sich selber mal im Madonna Outfit oder seinem Wohlfühl-Haarschnitt seiner Schulzeit auf die Tanzfläche wagen möchte, wer diese Jahrzehnte nur vom Hörensagen kennt und diese unbedingt erleben möchte, der ist am Freitag,15. März in der Wittenbrink Klause ab 20 Uhr richtig aufgehoben. Das beste Outfit des Abends wird gekürt. Kein geringerer als der Plattenprinz selbst wird für die nötige Stimmung sorgen“, berichten die Verantwortlichen des Vereins.

Im Vorverkauf kosten die Karten fünf Euro, an der Abendkasse sieben Euro.
Und das Ganze dient auch noch einem guten Zweck: Der Erlös aus dem Verkauf des „Wulfenerdröppken“ und den Erzeugnissen der Pottkieker des Heimatvereins Wulfen ist zu 100 % für Hilfsprojekte in Afrika bestimmt.

Hintergrund zur Spende:

Seit vielen Jahren hat die Wulfener St. Matthäus Kirchengemeinde eine besondere Verbindung zu Hilfsprojekten in Malawi, Stichwort Schwester Rita oder Schwester Virgo. Aus dieser Verbindung haben sich die Afrikafreunde Wulfen gegründet, nachdem fünf Afrika-begeisterte Wulfener im Oktober 2006 die Missionsstation im Süden von Malawi besucht hatten. Seit diesem Besuch engagieren sich die Afrikafreunde für verschiedene Projekte in Muona. Dazu zählen Bildungsprojekte, wie der Neu- oder Ausbau von Schulen. Auch humanitäre Projekte, wie der Bau von Brunnen stehen auf der Agenda. Es ist wichtig zu erwähnen, dass sich der Verein durch verschiedene Aktivitäten um Spendengelder bemüht, welche zu 100 Prozent bei den betroffenen Menschen ankommen.

Text und Foto: Bludau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen