„Christus ist das wahre Lebensbrot“

Kaplan Pawel Czarnecki brachte an diesem Sonntag auf dem Hof Badde das Heilige Messopfer dar.
2Bilder
  • Kaplan Pawel Czarnecki brachte an diesem Sonntag auf dem Hof Badde das Heilige Messopfer dar.
  • hochgeladen von Tobias Stockhoff

Feldgottesdienst der Pfarrgemeinde St. Matthäus auf dem Hof Badde – Tradition der Feldmessen soll in 2013 fortgesetzt werden

Wulfen – Petrus schickte nur zum Schluss des Gottesdienstes ein paar Regentropfen. Doch auch das wechselhafte Wetter tat dem guten Zuspruch der Gläubigen keinen Abbruch, gemeinsam mit Kaplan Pawel Czarnecki am Sonntag den letzten Feldgottesdienst der Pfarrgemeinde St. Matthäus in diesen Sommerferien auf dem Hof Badde feiern zu wollen. Der Hof ist das östlichste Gehöft in Wulfen, kurz vor der Gemeindegrenze zu Lippramsdorf.

Kaplan Czarnecki ging in seiner Predigt auf den Kernsatz des Evangeliums ein: „Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.“ Dabei führte der Geistliche aus, dass Christus mehr als ein irdischer Sattmacher sei: „Wer an ihn glaubt und sich zu ihm auf den Weg macht, der wird die echte Fülle Gottes miterleben dürfen.“ Christlicher Glaube sei mehr, als die romantische Hochzeit in der Kirche, die Taufe als Zeremonie oder die Erstkommunion als Familienfeier. Christus wolle dem Leben einen Sinn geben: „In unserer modernen Gesellschaft denken viele Menschen rein konsumorientiert. Aber wir wissen genau: Auch wenn unser Magen voll ist, auch wenn wir viel Geld auf dem Bankkonto haben, hat die Seele Hunger: Hunger nach Liebe, Hunger nach Frieden, Hunger nach einem Lebenssinn.“

Nach der sehr guten Resonanz stand für Pfarrgemeinderatsvorsitzende Cornelia Grotehusmann fest: „Wir werden auch im kommenden Sommer wieder vier Feldgottesdienste anbieten“. Auch Kaplan Czarnecki, der inzwischen genau ein Jahr in der Seelsorgeeinheit Dorsten-Nord wirkt, zeigte sich am Ende rundum zufrieden: „Wir haben vier sehr schöne und würdige Feldmessen mit den Menschen feiern können.“ Den regen Austausch der Gemeindemitglieder im Anschluss an die Heiligen Messe habe er ebenfalls sehr positiv und bereichernd empfunden.

Kaplan Pawel Czarnecki brachte an diesem Sonntag auf dem Hof Badde das Heilige Messopfer dar.
Am Sonntag feierte Kaplan Pawel Czarnecki auf dem Hof Badde mit der Pfarrgemeinde St. Matthäus den letzten Feldgottesdienst in diesen Sommerferien.
Autor:

Tobias Stockhoff aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen