Honig – das natürliche Antibiotikum / Apitherapeutin besuchte Rhader Landfrauen

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten die Rhader Landfrauen die Apitherapeuthin Gaby Könning eingeladen, die über Honig als natürliches Antibiotikum referierte.
  • Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten die Rhader Landfrauen die Apitherapeuthin Gaby Könning eingeladen, die über Honig als natürliches Antibiotikum referierte.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabine Sawatzky

Rhade. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten die Rhader Landfrauen die Apitherapeuthin Gaby Könning aus Rosendahl eingeladen, und die mehr als 60 anwesenden Landfrauen waren gespannt, was sie über das „Heilen mit Bienenprodukte“ zu berichten hatte

.

„Da Honig sehr wertvolle Enzyme enthält, die seine einzigartige Wirkung ausmachen, gibt es vielfältige Möglichkeiten Honig in seinen verschiedensten Formen einzusetzen“, so die Referentin und weiter: "Ob als Honig, Pollen, Bienenwachs, Propolis, Bienengift oder Gelee Royal – in all diesen Darreichungsformen helfen die Bienenprodukte beispielsweise bei der Steigerung der Leistungsfähigkeit, Atemwegsinfektionen, denn er gilt auch als natürliches Antibiotikum ohne Resistenzbildung."

Probieren erwünscht!

Gaby Könning forderte im Anschluss an ihren Vortrag alle Interessierten auf, die Produkte zu probieren und zu testen, denn sie hatte eine große Produktpalette sowie verschiedene Sorten Imkerhonig aus ihren eigenen Bienenstöcken mitgebracht. Ein rundum gelungener und informativer Vortrag, fanden die Landfrauen, und spendeten der Referentin viel Applaus.

Informationen zu den Landfrauen Rhade finden Sie auf wllv.de/rhade

Autor:

Sabine Sawatzky aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen