Musik mit Seltenheitswert!
Musikschule startet neues Handglocken-Ensemble

Wer Lust hat beim Ensemble dabei zu sein, kann sich jetzt in der Musikschule anmelden.
  • Wer Lust hat beim Ensemble dabei zu sein, kann sich jetzt in der Musikschule anmelden.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabrina Czupiol

Dorsten, Beim „Day of Song“ waren sie im letzten Jahr zu hören, und auch schon beim Begegnungsfest in Barkenberg und im Weihnachtsgottesdienst des Gymnasium Petrinum: die Handglocken der Musikschule! Nun möchte Musikschulleiter Wolfgang Endrös ein festes Handglocken-Ensemble in Dorsten aufbauen.

Dass es sich dabei um etwas Besonderes handelt, zeigt die Tatsache, dass es in ganz Deutschland nur ungefähr 30 solche Gruppen gibt. Das Ensemble besteht aus gestimmten Bronzeglocken, die an einem Griff gehalten und durch eine Schwungbewegung angeschlagen werden. Durch das Zusammenwirken mehrerer Spieler mit unterschiedlich gestimmten Glocken können Melodien und mehrstimmige Musik zum Klingen gebracht werden.
Diese Tradition reicht in England bis ins 17. Jahrhundert zurück. Durch eine permanente technische Weiterentwicklung der Glocken entstanden immer mehr Handglockenchöre. Auf dem Höhepunkt ihrer Beliebtheit Mitte des 18. Jahrhunderts umfasste das Repertoire alle Arten von populärer Musik bis hin zu Operetten- und Opernarien.
Von England kamen die Handglocken im 19. Jahrhundert nach Amerika, wo sie zunächst im Zirkus und im Varieté großen Erfolg hatten. Im 20. Jahrhundert fanden sie Einzug in die Kirchengemeinden. Eine stetige Verbesserung der Instrumente und der Spieltechniken hat dazu beigetragen, dass sich diese Musikkunst heute einer wachsenden Beliebtheit erfreut.

Mit Handglocken kann man jede Art von Musik umsetzten – vom alten, englischen Wechselläuten bis hin zu Film- und Popmusik. Am neuen Ensemble teilnehmen kann jeder – unabhängig von musikalischer Vorbildung. Auch Notenlesen muss man nicht unbedingt können, denn jeder Spieler bedient nur eine oder zwei Glocken. Wer Interesse hat, den erwartet eine faszinierende neue Klangwelt und ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis mit Seltenheitswert!

Die Proben finden jede Woche donnerstags von 18 -19.30 Uhr in Raum 1.05 im Gymnasium Petrinum statt. Für Anmeldungen und weitere Informationen steht die Musikschule gern zur Verfügung unter der Rufnummer 02362/663880

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen