1.000 Euro und ein Auftritt im Radio
Spielmannszug Lembeck gewinnt bei Scheine für Vereine

Der Spielmannszug Lembeck packten die Challenge und gewannen 1.000 Euro bei der Aktion "Scheine für Vereine".
  • Der Spielmannszug Lembeck packten die Challenge und gewannen 1.000 Euro bei der Aktion "Scheine für Vereine".
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

"Man kann es ja mal versuchen" – so lautete die Devise von Sarah Limberg, Mitglied des Spielmannszugs Lembeck und so meldete sie den Verein kurzerhand bei der Aktion "Scheine für Vereine" des Recklinghäuser Radiosenders Radio Vest an.

Die Aktion soll Vereine und Organisationen ohne Umsatz-Gedanken unterstützen und die Vereinskasse klingeln lassen. Riesig war natürlich die Freude, als der Lembecker Musikverein tatsächlich im Radio genannt wurde: Zwei Musiktitel Zeit blieben nun, in der ein Mitglied zum Telefon greifen und die Hotline des Radiosenders wählen musste.Kein Problem für die Lembecker – mit zahlreichen Anrufen wurden die Telefonleitungen zum Glühen gebracht. Sarah Limberg selber schaffte es dann tatsächlich ins Studio: die ersten 500 Euro waren sicher.

Der zweite Teil des Gewinns winkte schon, doch die Moderatoren des Radiosenders stellten als Bedingung eine Aufgabe an den Spielmannszug: So viele Menschen wie möglich sollten sich am Nachmittag in Lembeck versammeln. Pro gezählter Nase würde der Gewinn um 5 Euro wachsen, der Gesamtgewinn würde dann höchstens 1000 Euro betragen. Für den Maximal-Gewinn galt es also mindestens 100 Personen zusammenzutrommeln. Sarah Limberg, überzeugt von den Lembeckern, versprach den Moderatoren sogar mindestens 150 Unterstützer.

Die freudige Nachricht verbreitete sich danach wie im Lauffeuer: Über die sozialen Netzwerke wurden zusätzlich mehrere Hundert Freunde des Spielmannszugs aufgefordert, vorbeizuschauen.
Pünktlich um 17:00 Uhr wurde es dann spannend auf dem Schulhof der ehemaligen Laurentiusschule: Die Außenmoderatoren des Lokalradios fingen an zu zählen – und hörten schnell wieder damit auf, denn die hundert Personen waren locker geknackt.

Geschätzt rund 180 Mitglieder und Freunde des Spielmannszugs nahmen sich die Zeit, um den Verein zu unterstützen. Die Challenge war geschafft und der Scheck mit dem Maximal-Gewinn wurde unter Jubel in die Luft gerissen. Natürlich durfte auch ein Ständchen des Spielmannszugs nicht fehlen: Und durchschnittlich rund 30.000 Menschen im ganzen Kreis Recklinghausen durften lauschen.
Kai Seifert, 1. Vorsitzender des Vereins, lieferte im anschließenden Interview souverän ab und erklärte sich heilfroh über den plötzlichen Geldsegen, der nun vor Allem in die Jugendarbeit und die kommende Vereinsfahrt zum Schloss Dankern investiert werden soll.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.