IGBCE vor Ort bei Gelsenwasser
Vom Stausee zum Wasserhahn

Die IGBCE Ortsgruppe Wulfen erforschte den Weg des Wassers bei Gelsenwasser in Haltern.
  • Die IGBCE Ortsgruppe Wulfen erforschte den Weg des Wassers bei Gelsenwasser in Haltern.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabrina Czupiol

Der Vorstand hatte am Dienstag, 9. April, seine Mitglieder zu einer Informationsveranstaltung unter dem Motto „Vom Stausee zum Wasserhahn“ nach Haltern eingeladen.14 Teilnehmer wurden in über drei Stunden ausführlich von Herrn Detlef Joop über alle Fragen zum Thema Wasser informiert.

Seit über 130 Jahren versorgt Gelsenwasser Menschen und Unternehmen mit dem wichtigsten Lebensmittel überhaupt: Trinkwasser.

Gelsenwasser

Von der Entstehung als „Wasserwerk für das nördlich westfälische Kohlenrevier“ zunächst an der Ruhr gegründet, bis zur heutigen modernen Gelsenwasser als Dienstleistungsgesellschaft, wurden die Teilnehmer bestens informiert.
Wie ist das Gelände aufgebaut? – von der Talsperre bis zu den Brunnen . Wie hat sich der Wasserverbrauch der Einwohner verändert? Wie wird das Wasser gefiltert, gereinigt, laborchemisch untersucht, bis es beste Trinkwasserqualität hat?.

Nach dem Vortrag ging es anschließend über das Gelände zu Filterbecken, Brunnenschächten, Maschinenhäusern und ins Labor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen