Anzeige

„Eine persönliche Beratung auf dem Gebiet ist unabdingbar“
Pflege im Herzen Dorstens

Die Pflegeberaterinnen Bianca Greve und Tatjana Braunshausen helfen die Pflege zu organisieren.
2Bilder
  • Die Pflegeberaterinnen Bianca Greve und Tatjana Braunshausen helfen die Pflege zu organisieren.
  • Foto: Pieper
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

40% der Deutschen wissen, dass sie einen rechtlichen Anspruch auf Pflegeberatung haben. Aber 60% wissen es nicht! Pflege zuhause ist für pflegende Angehörige oft ein harter, stressiger Job. Depressionen, Burnout und Schlaganfall sind reale Risiken.

Aufzuklären und mehr Entlastung zu schaffen ist eines der wichtigsten Ziele der Pflegeberatungsstelle „Pflege im Herzen Dorstens“ an der Wiesenstraße 9. „Eine persönliche Beratung auf dem Gebiet ist unabdingbar, um die jeweils beste, individuell zugeschnittene Lösung und Unterstützung für betroffene Menschen zu finden“, so Bianca Greve, Pflegeberaterin bei „Pflege im Herzen Dorstens“.

„Die stationäre und häusliche Pflege hat ein riesiges Spektrum“. Pflegegeld, Verhinderungspflege, Tagespflege, Familienpflegezeit, Sachleistungen, Entlastungsbetrag – all das steht Pflegeversicherten zu, wenn sie selbst oder ein Angehöriger pflegebedürftig werden. Doch wie bekommt man diese Leistungen und wer bezahlt sie? Für Laien ist das System kaum überschaubar. Helfen kann hier die professionelle Pflegeberatung von „Pflege im Herzen Dorstens“. Die Beratung ist kostenlos, da die Pflegekassen die anfallenden Kosten übernehmen.

Die Pflegeberaterinnen Bianca Greve und Tatjana Braunshausen helfen die Pflege zu organisieren. Der erste Schritt ist ein persönliches Kennenlernen und eine individuelle Beratung, meist bei den Betroffenen zu Hause. Bei Bedarf koordinieren die Pflegeexperten die Organisation der notwendigen Pflegeleistungen für den Pflegebedürftigen. Die Pflegeberater kennen Leistungserbringer, spezielle Entlastungsangebote und ehrenamtliche Anbieter vor Ort und können diese in die Versorgungsplanung mit einbinden. „So erhält jeder Pflegebedürftige eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, qualifizierte Pflege, Betreuung und Behandlung“ sagt Bianca Greve.

Pflege ist anstrengend und viele pflegende Angehörige kommen schnell an Ihre Belastungsgrenze. Deshalb sollen in den von „Pflege im Herzen Dorstens“ angebotenen Pflegekursen auch Entlastungsmöglichkeiten vermittelt werden – psychisch wie physisch. Die wesentlichen Inhalte der Pflegekurse sind die Vermittlung praktischer Fähigkeiten, die im täglichen Umgang wichtig für die Pflege einer Person sind.

https://www.pflege-in-dorsten.de/

Die Pflegeberaterinnen Bianca Greve und Tatjana Braunshausen helfen die Pflege zu organisieren.
Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.