Die Gärten der Siedlung - Themenführung in Hervest

Wann? 06.05.2014 16:00 Uhr

Wo? Brunnenplatz Hervest, Brunnenplatz, 46284 Dorsten DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Dorsten: Brunnenplatz Hervest |

Das Gartenstadt-Konzept des Architekten Eggeling für die Bergarbeitersied-lung Fürst Leopold in Hervest-Dorsten steht im Mittelpunkt der von Brigitte Stüwe geleiteten Themenführung am 6. Mai.

Warum hatten die Gärten bei Planung und Bau der heute zum Teil denkmalgeschützten Siedlung vor 100 Jahren eine so große Bedeutung? Wie wurden die Gärten in den Gründerjahrzehnten der Siedlung genutzt und warum hat sich die Nutzung über die Jahrzehnte so grundlegend geändert? Diese und mehr Fragen sollen wäh-rend der Führung beantwortet werden, die um 16 Uhr an der Geschäftsstelle des Bergbauvereins am Brunnenplatz startet.

Die Gärten der Siedlung – bei der Anwerbung von Arbeitern für die Zeche Fürst Leopold spielten die Gärten eine zentrale Rolle. Als die Werber in Masuren unterwegs waren, las sich das in ihren Aufrufen so: „Endlich gehört zu jeder Wohnung auch ein Garten. So kann sich jeder sein Gemüse, sein Kumst und seine Kartoffeln selbst ziehen.“

Gartenstadt Fürst Leopold: Zu jeder Wohnung in der Siedlung gehörte bei Abschluss der Bauarbeiten (1920) ein eigener Garten, aber bei der Sanierung der Kolonie in den 80-er Jahren wurden aus vielen Gärten Grünanla-gen, Spielflächen, Garagenhöfe und Bauplätze. Die Führung am 6. Mai wird sich also auch kritisch mit der Frage beschäftigen, was geblieben ist vom einst preisgekrönten Konzept der Gartenstadt.

Anmeldungen zu dieser Führung sind möglich unter Tel.: 02362/9972177 oder per Email unter siedlung@bergbau-dorsten.de. Die Teilnahmegebühr von 5 Euro (Kinder bis 14 Jahre gehen gratis mit) beinhaltet einen kleinen Bergmannsschmaus (Schmalztaler und Schnaps) am Ende der Führung in der Geschäftsstelle des Bergbauvereins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.