Fördermittel für Sanierung des Haus Hagenbeck

Anzeige
Dorsten: Haus Hegenbeck |

Dorsten. Für die Sanierung des Haus Hagenbeck hat die Bezirksregierung Münster Fördermittel in Höhe von 50.000 Euro bewilligt. Die Mittel aus dem Denkmalförderprogramm des Landes NRW werden benötigt, um die Fenster des Hauptgebäudes zu erneuern.

Die ehemalige Wasserburg befindet sich am Nordufer der Lippe in Dorsten-Holsterhausen. Die Burg und die Familie Hagenbeck wurden 1217 erstmals schriftlich erwähnt. Aus der Schlosszeit sind nur noch die Vorburg und eine Kapelle überliefert, der Rest liegt in Ruinen. Die noch vorhandenen Gebäude sind im 17. und 18. Jahrhundert zweigeschossig ausgebaut worden, seit 1994 steht der ehemalige Rittersitz unter Denkmalschutz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.