Kinder erlebten spannende Ausflüge bei der Stadtranderholung mit der Lebenshilfe

Anzeige
Ein spannender Besuch bei der Feuerwehr war einer von vielen Ausflügen, die die Lebenshilfe bei ihrer Stadtranderholung bot. (Foto: Privat)

Dorsten. Bereits zum 43. Mal fand in diesem Jahr die Stadtranderholung der Lebenshilfe Dorsten statt.



Vom 6. bis zum 24. August verbrachten 24 Kinder und 21 Betreuer eine spannende und abwechslungsreiche Zeit zusammen. Neben Ausflügen zur Feuerwehr, ins Atlantis, zum Frankenhof nach Reken, in die Spielscheune nach Marbeck, zur Biologischen Station nach Lembeck und ins Trainingsbergwerk nach Recklinghausen wurde das Außengelände des Integrativen Familienzentrums Pusteblume unsicher gemacht. Bei einem gemeinsamen Abschlussgrillen hatten die Kinder, Eltern und Betreuer bei einer Rallye die Möglichkeit, die gemeinsame Zeit Revue passieren zu lassen und sich schon auf das nächste Jahr zu freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.