Auto landet im Dortmunder Kanal
Belgier folgte Navi direkt ins Hafenbecken

Mit Hebekissen, einem Kran und dem Einsatz von Tauchern konnte die Feuerwehr das Unfallauto aus dem vier Meter tiefen Kanal an der Lindenhorster Straße bergen.
  • Mit Hebekissen, einem Kran und dem Einsatz von Tauchern konnte die Feuerwehr das Unfallauto aus dem vier Meter tiefen Kanal an der Lindenhorster Straße bergen.
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Antje Geiß

Auf sein Navigationsgerät verlassen hat sich ein junger Belgier in der Nacht zu Samstag, 7. März am Dortmunder Hafen und fuhr versehentlich in den Kanal.
Denn plötzlich war die Straße zu Ende, zum Bremsen war zu spät und das Auto stürzte um 4:15 Uhr ins Wasser des Hafenbeckens an der Lindenhorster Straße. Der Fahrer, ein 25-jähriger Belgier konnte sich aus dem sinkenden Citroen befreien und rannte in seiner Not auf die Straße um Hilfe zu holen.  Rettungskräfte versorgten den durchnässten und unterkühlten Belgier. Der Polizei fiel auf,  dass er Anzeichen von Betäubungsmittelkonsum aufwies. Der Fahrer gab laut Ermittlern an, dass er zuvor Bier getrunken und Kokain konsumiert habe. Zur ärztlichen Versorgung kamen Blutproben zur Feststellung von Alkohol und Drogen im Blut hinzu. Das Autos wurde von der Feierwehr aus dem Hafenbecken geborgen. 

Kissen heben Citroen vom Kanalgrund

Durch die Spezialeinheit Wasserrettung wurden von Tauchern sogenannte Hebekissen an dem gesunkenen Objekt angebracht. Durch das Aufblasen dieser Kissen mit Luft, konnte der Wagen an die Wasseroberfläche gebracht werden. Im Anschluss wurde das Auto mit dem Feuerwehrkran aus dem Wasser gehoben. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr war mit insgesamt 15 Kräften rund zwei Stunden im Einsatz.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen