Sehnsüchte und Sinnfragen der Menschen
„Das Visconti-Projekt“: Hommage an das älteste Tarot der Welt – Kunstausstellung von 38 Gemälden im Dortmunder Kaiserviertel

3Bilder

Schon immer wollten Menschen wissen, was ihnen die Zukunft bringt. Die Frage nach Glück oder Reichtum spielt dabei eine genauso große Rolle, wie die Frage nach Gesundheit oder dem Weiterleben nach dem Tod.

Sehnsüchte und Sinnfragen der Menschen

Das älteste Tarot-Kartenspiel der Welt ist das „Visconti-Tarot“, dass für die Mailänder Fürstin Bianca Maria Visconti im Jahre 1442 erschaffen wurde. Dieses Tarot ist im Laufe der Jahrhunderte immer wieder kopiert und ergänzt worden.
Es besteht aus 78 kostbaren bedeutungsvollen Karten, die Ratschläge zur Bewältigung des Lebens geben. Die Visconti-Karten Karten sind – bis auf wenige - im Original erhalten. Sie bestehen aus 22 Trumpfkarten, 16 Hofkarten und 40 Nummerkarten.
Zwei Jahre lang haben 23 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland am "Visconti-Projekt" gearbeitet. Die Karten sollten modern interpretiert werden. Dabei wurde klar, dass sich die Sehnsüchte und Sinnfragen der Menschen vor fast 600 Jahren kaum von den heutigen Problemen unterscheiden.

Renaissance-Musik und italienische Weinprobe

Die Idee zum „Visconti-Projekt“ hatte die Dortmunder Schriftstellerin und Malerin Gabriella Wollenhaupt. Sie brachte die Künstler zusammen, betreute die Arbeit und organisierte Sponsoren. Kooperationspartner war dabei der „Förderverein der Mitternachtsmission Dortmund“. Der Erlös der einwöchigen Ausstellung geht an diesen gemeinnützigen Verein.

Die 38 Trumpf- und Hofkarten werden jetzt erstmals ausgestellt, und zwar vom Sonntag, dem 1. September an bis zum 7.9. in der Galerie G18 im Kaiserviertel in Dortmund. Neben einem Katalog wurde auch Kartendeck gestalten und ein Rahmenprogramm organisiert. Auch Musik gehört dazu: Zwei Musiker der Musikschule Dortmund werden bei der Vernissage italienische Renaissance-Musik für Laute und Flöte darbieten, eine Kartenlegerin sagt die Zukunft voraus, es gibt einen Vortrag zur Renaissance und eine und eine italienische Weinprobe. Die der schönsten Karten werden durch die Besucher prämiert.

Wann: Sonntag, 1. September 2019, 11 Uhr -14 Uhr (Vernissage) bis Samstag, 7. September 2019 12 Uhr (Finissage)
Wo: Galerie G18, Düsseldorfer Straße 18 (Kaiserviertel) 44143 Dortmund
Infos: frauausglas@yahoo.de

Autor:

Jutta Geißler-Hehlke aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.