Festi Ramazan am Remydamm eröffnet

Die ersten Besucher schauen sich beim Festi Ramazan um, in den nächsten Wochen wird mit Hunderttausenden Besuchern gerechnet.
  • Die ersten Besucher schauen sich beim Festi Ramazan um, in den nächsten Wochen wird mit Hunderttausenden Besuchern gerechnet.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Die ersten Besucher kamen schon am Freitagabend vorm Beginn des Fastenmonats Ramadan zum Festi Ramzan am Remydamm. Bis zum 2. Juni wird das Fastenbrechen in Dortmund allabendlich gemeinsam auf dem Festgelände auf dem 10 Hektar großen Platz umgeben von vier großen Parkplätzen gefeiert.
Die Stände der größten Ramadan-Veranstaltung Europas öffnen täglich ab 18 Uhr, der Eintritt kostet Montag bis Donnerstag 2 Euro, Freitag bis Sonntag 4 Euro.
Hunderttausende besucher werden zum achten Festi Ramazan erwartet.
In einem Grußwort an die muslimischen Gemeinden der Stadt haben die christlichen Kirchen in Dortmund die verbindende Hoffnung auf ein friedliches Miteinander zum Ausdruck gebracht. Zugleich wünschten Superintendentin Heike Proske sowie die Islambeauftragten der beiden christlichen Kirchen den Muslimen in Dortmund einen gesegneten Fastenmonat Ramadan voll spiritueller Bereicherung.
In Dortmund, so das Schreiben des Ev. Kirchenkreises und der Kath. Stadtkirche, hätten die drei Abrahamsreligionen – Muslime, Juden und Christen seit Jahren einen Weg des Dialogs eingeschlagen. Im Rahmen der Kampagne ‚Wir ALLE sind Dortmund‘ postuliere man miteinander Weltoffenheit und Toleranz. In diesem Geist werde man auch beim Stadtfest DORTBUNT am Wochenende wieder miteinander das Interreligiöse Friedensgebet gestalten, bei dem gemeinsam an die Opfer der jüngsten Anschläge erinnert werde.
Ihren Beitrag zu friedlichem Miteinander vor Ort bekräftigten die Kirchen zudem durch ihr Engagement für einen Runden Tisch im Vorfeld der geplanten Moscheeneubauten in Eving.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen