Winterleuchten verabschiedet sich in Dortmund musikalischem Funkenregen
Feuerwerk-Finale Im Westfalenpark

Beim Musik-Feuerwerk reggnen meterhohe Funkenfontänen vom Winterhimmel.
  • Beim Musik-Feuerwerk reggnen meterhohe Funkenfontänen vom Winterhimmel.
  • Foto: Jan Schulze
  • hochgeladen von Antje Geiß

Ein Himmel voller Farben, leuchtender Lichter- und Funkenregen, perfekt passend zur Musik – das strahlende Schauspiel können Besucher des Westfalenparks am Samstag, 12. Januar, erleben. Das finale Feuerwerksspektakel ist der Abschluss des fünfwöchigen Winterleuchtens.
Punktgenaue Leuchtakzente machen musikalische Dynamik sichtbar. Das Glanzstück der Feuerwerkskunst haben die Profis des „Westfälischen Feuerwerks“ geplant. Sie wollen die Zuschauer mit einem Intermezzo aus Farben und Formen auf eine phantastische Reise einladen. Mal überraschend, mal anmutig, mal bombastisch erstrahlt das Feuerwerk je nach Witterung gegen 20 Uhr.
Die Feuerwerker setzen wieder spektakuläre Effekte ein. Ruhige Sequenzen und Musik wechseln sich mit explosivem Spektakel ab. „Ich setze gern Stücke ein, die von großen Orchestern gespielt werden. Das passt einfach am besten zu meinen Feuerwerksinszenierungen“, sagt René Osterhage.

Früh kommen vermeidet Warten

Es ist sinnvoll, ein oder zwei Stunden eher da zu sein, um langes Warten zu vermeiden und noch einen Spaziergang im beleuchteten Park zu machen.
Karten für das abendliche Feuerwerk kosten für alle ab 12 Jahren 9 € , für Inhaber von Dauerkarten oder Dortmund-Pass 4,50 €, Kinder von 6 bis 11 Jahren zahlen 2 €. Einlass ist ab 16 Uhr. Der Hörder Eingang bleibt an diesem Tag geschlossen. Aus Sicherheitsgründen gilt ein Glas- und Taschenverbot.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen