Klassen melden sich jetzt für Filmwochen an
Kino statt Schule

 Wenn am 4. Februar „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in der Camera gezeigt wird, geht's auch um die Herstellung des Films.
2Bilder
  • Wenn am 4. Februar „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in der Camera gezeigt wird, geht's auch um die Herstellung des Films.
  • Foto: Warner Bros.
  • hochgeladen von Antje Geiß

Zum zwölften Mal bieten die SchulKinoWochen ein umfangreiches Filmprogramm. Die Camera, das CineStar, die Schauburg und das sweetSixteen-Kino im Depot zeigen ab dem 24. Januar 29 Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken. Ein Höhepunkt für Kinder und Jugendliche sind die Begegnungen mit Filmschaffenden.


In „Auf Augenhöhe“ (3.-7. Klasse) muss sich ein Heimkind gegen den Rest der Welt behaupten und akzeptieren lernen, dass sein Vater kleinwüchsig ist. Die Regisseure erhielten den Deutschen Filmpreis für den besten Kinderfilm. Im Anschluss an die Filmvorführung am 30. Januar um 10 Uhr im CineStar werden sie von ihrer Arbeit erzählen und Fragen der Schüler beantworten.

Die kleine Hexe für 1. Klassen

Außerdem im Programm: „Die kleine Hexe“ als erste Realverfilmung des Kinderbuchklassikers. In „Findus zieht um“, wird Petterson von der Angst gepackt, dass sein Freund ihn verlassen könnte.
Im Roadmovie „Thilda & die beste Band der Welt“ tritt eine junge Rockgruppe einen Wettlauf gegen die Zeit an, um an einem Band-Wettbewerb teilnehmen zu können. „Wunder“ ist die filmische Umsetzung des Bestsellers von RJ Palacio über einen entstellten Jungen. Im Coming-of-Age-Film „Love, Simon“ kämpft ein schwuler Teenager mit seinem Coming-out.

Das schönste Mädchen der Welt

Das preisgekrönte Sozialdrama „The Florida Project“ widmet sich drei Kindern, die in einem Motel nahe Disney-World leben. Der deutsche Teenie-Film „Das schönste Mädchen der Welt“ läuft für Schüler ab der 9. Klasse. Ein junger Wiener Lehrling lernt in „Der Trafikant“ (ab 10. Klasse) den berühmten Sigmund Freud kennen. Schulen können sich jetzt noch anmelden unter SchulKinoWochen.

 Wenn am 4. Februar „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in der Camera gezeigt wird, geht's auch um die Herstellung des Films.
Die Kleine Hexe läuft für Erstklässler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen