Kritiker loben Dortmunder Schauspielhaus

„Theater im Aufwind“: Kritiker loben Dortmunder Schauspielhaus
Großes Kritikerlob für das Schauspielhaus Dortmund. Sieben von zehn Theaterkritikern bezeichneten es in einer Umfrage des NRW-Theatermagazins „Theater pur“ als „Theater im Aufwind 2011“.
Das Haus wird seit dem Herbst 2010 von Intendant Kay Voges geführt. Große Zustimmung gab es auch für sein Ensemble: Zum „besten Nachwuchsschauspieler“ der Saison kürten drei Kritiker Christoph Jöde für seine Darstellung des Dennis Kelly in der Dortmunder Inszenierung der „Waisen“. Ebenfalls überzeugten die schauspielerischen Leistungen von Melanie Lüninghöner, Bettina Lieder und Caroline Hanke am Dortmunder Schauspiel. Sie wurden mehrfach als Nachwuchsdarstellerinnen des Jahres auf den ersten Platz gewählt.
Die bereits vielfach ausgezeichnete Ruhrtriennale-Produktion „Verrücktes Blut“ gefiel ebenfalls den nordrhein-westfälischen Theaterexperten: Fünf Kritiker wählten das Klassenzimmerdrama zum „wichtigsten deutschen Stück“.
Beachtung fand auch das Bochumer Schauspielhaus unter dem neuen Intendanten Anselm Weber. Mehrfach lobten die Kritiker hier Regie, Schauspieler und Ausstattung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen