13 Tage Literaturfestival in Dortmund mitfeiern
"LesArt" wird laut und lebendig

 Die große Les.Art-Gala steigt am 16. November, 19 Uhr im domicil mit Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, die ihren jüngsten Roman um ihre beliebte Heldin Gundula Bundschuh mitbringt: „Andere machen das beruflich“.
  • Die große Les.Art-Gala steigt am 16. November, 19 Uhr im domicil mit Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, die ihren jüngsten Roman um ihre beliebte Heldin Gundula Bundschuh mitbringt: „Andere machen das beruflich“.
  • Foto: Markux NassT&T
  • hochgeladen von Antje Geiß

Literaturfans freuen sich: Unter dem Motto „laut lebendig literarisch“ geht LesArt. in die 20. Runde. Das Literaturfestival holt vom 6. bis 18. November prominente Schriftsteller, spannende, lustige und nachdenkliche Geschichten, Newcomer ebenso wie Kult-Autoren und begnadete Performer mit ihren frisch gedruckten Werken nach Dortmund.
Mit dabei sind auch August Zirner und Andrea Sawatzki, Josef Haslinger, Thomas Gsella, Fritz Eckenga, Barbara Blümel, Jutta Richter und Thomas Koch. Tickets gibt es schon jetzt über www.lesART.ruhr und an Vorverkaufsstellen. Los geht es am 6. November, um 19.30 Uhr mit einer dreisprachigen Lesung der Gedichte von Chuck Miller im Literaturhaus am Neuen Graben. Am 7. November, um 19.30 Uhr stellt die junge Berliner Autorin Chrizzi Heinen im Literaturhaus ihren absurd-komischen Debüt-Roman „Am schwarzen Loch“ vor. „Transatlantische Geschichten“ erzählen am 8. November, um 20 Uhr der August Zirner und der Sven Faller in einer musikalischen Lesung im domicil.

"Ich bin mehr als du siehst"

Zum l„Held*innen-Abend“ laden am 9. November, 19.30 Uhr Studierende der TU Dortmund ins Theater Fletch Bizzel. Unter dem Titel „#TalkTruth – Ich bin mehr als du siehst“ präsentieren sie Nachwuchs-Autoren aus dem Ruhrgebiet. Lyrisch wird's am 10. November, 18 Uhr: Im Literaturhaus lesen Jutta Richter und Arnold Maxwill aus ihren Werken. Zu den Höhepunkten gehört der Abend im Signal Iduna Park am 11. November um 19.30 Uhr. Zunächst in der Gäste-, anschließend in der Heimkabine gibt es Neuerscheinungen aus der Welt des Fußballs.

Football Leaks2

Diesmal lesen zunächst Ansgar Brinkmann und Peter Schultz aus „Die Straße holt sich den Fußball zurück“ – eine persönliche Kampfansage an die Kommerzialisierung des Fußballs. Anschließend gibt es in der Heimkabine dann „Football Leaks 2“ – neue Einblicke der Spiegel-Journalisten Rafael Buschmann und Michael Wulzinger.
Einen Berlin-Roman stellt Emma Braslavsky im literaturhaus.dortmund am 12. November um 19.30 Uhr vor. Aktuelle Zeitgeschichte kommt am 13. November, 19.30 Uhr ins domicil. Pia Klemp war Kapitänin bei Rettungsmissionen auf dem Mittelmeer. In ihren Roman „Lass uns mit den Toten tanzen“ sind ihre Erfahrungen eingeflossen.

"Der Abend wird ein Gedicht"

Am selben Abend liest Robert Prosser aus „Gemma Habibi“, einem fulminanten Portät der Jetztzeit. „Der Abend wird ein Gedicht“, verspricht Thomas Koch am 14. November, 20 Uhr: Die Satiriker und Schriftsteller Fritz Eckenga und Thomas Gsella sowie Poetry Slammer Julian Heun geben im domicil Kostproben ihrer ebenso kunstvollen wie satirischen, unterhaltsam-erhellenden Gedichte.
Sechs Schul-Schreibwerkstätten präsentieren beim Abschluss-Lesefest ihre Arbeiten zu „Riding the Bull – Ich, Europa“ im Kinder- und Jugendtheater am 15. November um 16 Uhr.
Thomas Krüger wurde bekannt als Kinderbuch- und Krimiautor. Am 15. November, 19.30 Uhr stellt er im Theater Fletch Bizzel bei LesArt seinen Roman „Solo für Opa“ vor.

Aus dem Kinderzimmer

Für Kinder reserviert ist der Nachmittag am 17. November, 15 Uhr im literaturhaus.dortmund. Jutta Richter liest Geschichten aus dem Kinderzimmer von Annabella Klimperauge.
Das Festival endet mit einer Buchpremiere und einer ersten Kooperation mit dem Fußballmuseum: Am 18. November, 19.30 Uhr wird dort der Band „Herz & Rasen“ vorgestellt. Er enthält die elf besten Bewerbungen um den Kurzgeschichtenpreises des Fußballmuseums.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.