"Republik der Wölfe" im Theater

Sie liefern den Soundtrack für die abgründigen Märchen: The Ministry of Wolves.
  • Sie liefern den Soundtrack für die abgründigen Märchen: The Ministry of Wolves.
  • Foto: Thomas Ecke
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-City

Eine Uraufführung mit Live-Musikern der Extraklasse, eine Stückentwicklung entlang der bekanntesten Grimmschen Märchen von Aschenputtel bis Rotkäppchen – ein Bilderreigen, ein musikalischer Rausch, ein unterhaltsames und politisches Kommentar auf unsere Gegenwart.

Regisseurin Claudia Bauer hat mit dem Ensemble von zehn Schauspielern die Märchen gelesen, interpretiert und auf der Grundlage von Improvisationen der Schauspieler umgeschrieben. Es ist definitiv kein Theaterabend für Kinder geworden: Schon die Live-Musik von Paul Wallfisch (Botanica), Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten), Mick Harvey (Nick Cave and The Bad Seeds) und Danielle de Picciotto (Mitbegründerin der Berline Love-Parade) garantiert für eine Mischung aus Alptraum, melancholischem Drogen-Trip und dämonischem Lächeln.

Ein Horror, der aus den deutschen romantischen Märchenwäldern direkt in unsere städtische Gegenwart kippt: Giftmischer, Meuchelmörder, Menschenfresser und Erpresser geben sich in der Welt der Brüder Grimm die Türklinken in die Hand – von Neid, Wollust, Völlerei, Zorn und Gier förmlich zerfressen. Gemeinsam sind die Musiker „The Ministry of Wolves“ – das Ministerium der Wölfe, das seiner Republik die musikalische Stimmung einhaucht.

Die Uraufführung ist am 15. Februar, zweiter Termin am 16. Februar im Schauspiel. Weitere Infos und Karten unter www.theaterdo.de.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.